Generalversammlung der Musikgesellschaft Wittnau

..

Bericht

(BW) Nach dem musikalischen Auftakt der Kleinformation und einem gespendeten Apero führt die Prässidentin Rita Walde gewandt durch die Traktanden. Der Aktivmitgliederbestand steigt um 1 Mitglied auf 41. Von maximal 148 erreichbaren Punkten für regelmässiges Mitmusizieren erreichen Beat Walde 148, Stefan Husner und Markus Schmid 145, Stefan Schmid 144, Cécile Angliker und Bruno Husner je 143. Durchschnittlich sind 90,5 % der Mitglieder anwesend. Bei den Tambouren sind Jérome Müller, als Gewinner des Karl Liechti-Preises und Stefanie Husner vorne. Musikkommissionspräsidentin Martina Schmid gibt in Versform die Freuden und Leiden der Musikkommission wieder. Die Geschwister Nicole und Stefan Husner arbeiten neu in der Musikkommission mit. Sie ersetzen Stefanie Anliker. Lea Vogt und Remo Husner werden neu in den Vorstand gewählt. Markus Schmid tritt nach einigen Jahren verdienstvoller Arbeit aus dem Vorstand aus. Besonderen Dank wird den vielen Mithelfenden bei der Vereinsarbeit zuteil. Die Musikgesellschaft fühlt sich sehr gut. Über die neue Uniform und die Auftritte hört man von vielen Zuhörern und auch von den Musikanten lobende Stimmen. Auch Markus Wuersch mit seinen Tambouren trägt stark zum Erfolg bei. Die Rechnung 2011 schliesst infolge Neuuniformierung und anderen Anschaffungen mit Mehrausgaben ab. Das Vermögen beträgt noch CHF 18'500. Den Gönnern und Passivmitgliedern wird für ihre Treue gedankt. Das Jahresprogramm 2012 enthält folgende Schwerpunkte: 18./19. Februar Maskenball/Fasnacht; 17. 6. Musiktag Wölflinswil; 24.-26.8 800 Jahre Wittnau; 21.10., Kirchweihkonzert; 4./5.1.13 Jahreskonzert. Der Verein diskutiert über die Fasnacht und möchte zusammen mit der Frauenriege und dem Fasnachtskomitee Zugpferde suchen, welche die kulturell über Jahrhunderte weitergegebene ursprüngliche Fasnacht weiter erhalten können. Die Präsidentin Rita Walde wünscht sich weiterhin ein gutes Miteinander.

Meistgesehen

Artboard 1