Boswil

Generalversammlung der Musikgesellschaft Boswil

megaphoneaus BoswilBoswil

Turnusgemäss im Terminus Boswil eröffnete der Präsident Hans Hildbrand nach einem feinen Nachtessen die Generalversammlung um auf das Vereinsjahr 2019 Rückschau zu halten. Den Jahresbericht stellte er unter das Motto «Feste, Feiern, Pflege Vereinskultur». Drei besonders glänzende Sterne im Vereinsjahr waren das Jahreskonzert, der Musiktag Würenlingen und die Vereinsreise ins Burgund. Das zweite Jahreskonzert unter der Leitung von Felix Müller bescherte uns einmal mehr ein volles Haus. Wie im Vorjahr spielten einige Musikschüler zu Beginn des Konzertes in der ganzen Formation mit. Ganz erfreulich viel der Expertenbericht in Würenlingen für das Konzertstück aus und sehr erfreut waren wir Musikanten über die Punktzahl in der Marschmusik, ein winziger Viertelpunkt fehlte zum dritten Rang. Die etlichen Marschmusikproben haben sich gelohnt. Vier Bosmeler Musikanten wurden am Musiktag geehrt: für 50 Jahre aktiv wurden Jakob Keusch und Alois Hildbrand zu Kantonalen Ehrenveteranen ernannt und zu Kantonale Veteranen, d. h. für 25 Jahre, Lukas Keller und Patrik Meier. Mit der Reise ins Burgund folgte der Verein einer Einladung unserer treuen Ehrenmitglieder Franz und Ria Barmettler. Alles stimmte: Das Wetter, die Carreise, Beaun als Übernachtungsort, alle Essen, das Hotel und ganz besonders das Programm in den drei Tagen. Das organisierende Klarinettenregister unter der Führung von Tobias Hildbrand hatte hervorragende Arbeit geleistet und alles im Voraus rekognosziert. Das Ständchen bei Franz und Ria wurde mit einem ausgiebigen Apéro und Nachtessen verdankt. Der Besuch einer Weinkellerei mitten in Beaun mit 5 Kilometer unterirdischen Gängen (!) und die sehr spezielle Kanal-Schifffahrt, die durch einen 3 Kilometer langen Tunnel führte, seien hier besonders erwähnt.
Mit Stefanie Gwerder aus Bünzen konnte ein neues Mitglied aufgenommen werden. Josef Bütler und Xaver Hilfiker, zwei verdienstvolle, ehemalige Musikanten und Ehrenmitglieder, mussten wir zum Grab begleiten.
Ein wichtiges Traktandum sind alljährlich Ehrungen. Musikanten, die 35 Jahre aktiv sind, werden zu Eidgenössischen Veteranen ernannt, das sind heuer: Hans Hildbrand, unser Präsident, und Judith Berger, sie hat früher schon in Ostschweizer-Vereinen mitgespielt. Für spezielle Leistungen 2019 im Verein wurden Monika Hanke, Monika Berger und Alois Hildbrand geehrt.
Alle Chargen im Verein werden von den bisherigen weitergeführt. Mit grossem Applaus wurde der Dirigent Felix Müller bestätigt. Er bedankt sich und führt aus, dass er sich in Boswil sehr wohl fühle.
Was in jedem Jahr ein wichtiges Traktandum darstellt, ist das Jahresprogramm. Seit dem Zeitpunkt der Versammlung und dem Zeitpunkt des Verfassens dieses Berichtes hat sich leider Vieles total geändert. So bleibt mir vor allem von Absagen zu berichten. So vom bevorstehenden Jahreskonzert, das schmerzt uns wirklich, wir waren gut vorbereitet; vom Jubiläumsfest im Solino, vom Weissen Sonntag und dem Zurückziehen der Teilnahme am Kantonalen Musiktag in Oberrüti. Im Vorfeld fehlt die Zeit zum Proben. Zu diesem Fest haben sich 67 Vereine angemeldet, eine noch nie dagewesene Anzahl! Wir fühlen mit den Oberrütener Musikanten mit. Nach so grossem Aufwand an Vorbereitungen muss es wohl zu einer definitive Absage kommen. Unser Probenbetrieb ist jetzt bis auf weiteres eingestellt. Zu hoffen ist, dass nach der Sommerferienzeit wieder zur Normalität zurückgekehrt werden kann. Natürlich würde auch ein früheres Ende des jetzigen Notstandes gerne entgegengenommen. (AHA)

Meistgesehen

Artboard 1