An der Generalversammlung der FDP Rupperswil, gewohnt souverän geleitet von Präsident Luigi Scura, wurden die Traktanden der Gemeindeversammlung vom 10. Juni 2016 besprochen. Die von Frau Vizeammann Claudia Klein-Kübler vorgetragenen Traktanden gaben keinen Anlass zu Diskussionen und werden daher zur Annahme empfohlen. Die FDP Rupperswil begrüsst eine Professionalisierung in der Organisations- und Führungsstruktur auf der Gemeindeebene. Die beiden FDP-FIKO-Mitglieder Patrick Weber und Pascal Johner gaben ebenfalls einen Ein- resp. Ausblick, was die Gemeindefinanzen anbelangt. Es ist davon auszugehen, dass diese in den nächsten Jahren deutlich negativ sein werden. Deshalb wird sich die FDP Rupperswil weiterhin für einen sehr haushälterischen Umgang mit den Finanzen einsetzen und Wünschbares vom Machbaren unterscheiden.

An der diesjährigen Generalversammlung anwesend war ebenfalls Frau Anna Wartmann, Präsidentin der Jungfreisinnigen Aargau. In ihrer ungezwungenen und lockeren Art gab sie einen spannenden Einblick in die Arbeit unserer Jungpartei. Wir dürfen beruhigt feststellen, dass viele junge Staatsbürgerinnen und Staatsbürger für eine liberale Gesinnung einstehen und bereit sind, sich politisch zu engagieren.