Über 30 Mitglieder und Gäste konnte Präsident Ueli Rothenfluh zur 86. General-versammlung im Pfarreiheim Neuenhof begrüssen. Darunter unsere beiden Gemeinderats-vertreter Susanne Voser und Marco Hürsch, die Vertreter aus den benachbarten Gemeinden der CVP Killwangen und CVP Spreitenbach sowie die  Gastreferentin und Nationalratskandidatin Frau Romina Suppa aus Gebenstorf. Die ordentlichen Traktanden wie Protokoll, Muationen, Jahresbericht, Jahresrechnung und Budget wurden diskussionslos gut geheissen. Erfreulicherweise konnten zwei junge Neumitglieder offiziell aufgenommen werden, obwohl diese schon seit Monaten in der Partei aktiv mittun. Beim Jahresprogramm 2015 wurde über die Aktivitäten informiert, so wurde neben den Parteiversammlungen vom 3.6. und 4.11. auch über das traditionelle Herbstfest am Samstag 24. Oktober 2015 in der Turnhalle Zürcherstrasse informiert.

Das Traktandum Wahlen war für den Präsidenten ein Reserve-Traktandum - in der Hoffnung, ein weiteres Vorstandsmitglied zu finden. Das war ihm nicht vergönnt. Er konnte an dieser Stelle aber auch über die Nomination von Gemeindeammann Susanne Voser als Nationalratskandidation informieren. Über Ihre Beweggründe und Ihren bevorstehenden Wahlkampf konnte die Kandidatin Susanne Voser gleich selber orientieren.

Unter Verschiedenem ergriff Ruedi Stutz das Wort und munterte die Versammlung auf, sich der Stärken der Partei CVP und speziell der CVP Neuenhof vermehrt bewusst zu sein. Mit alten Zeitungsausschnitten aus bald historischen Zeiten der früheren Einwohnerrats-Wahlen ging so manchem Anwesenden ein Lächeln über die Lippen – vor allem wenn dieser sich kaum selber wiedererkannte auf den alten Wahlzeitungen der CVP.

Nach dem offiziellen Teil hörten alle gespannt auf das Referat von Nationalratskandidatin Romina Suppa über das Thema „organisierte Kriminalität“. Was Frau Suppa so alles über die Hintergründe Ihres Berufsalltages zu berichten wusste, war äusserst interessant und so spannend, dass Sie noch einige Fragen aus der Versammlung beantworten musste.

Mit dem schon traditionellen Imbiss – dieses Jahr auf neue Art und Weise mit heissem Schinken und Kartoffelsalat sowie einer feinen Kirschtorte unter der Führung von Lisbeth und Josef Emmenegger - begann der gemütliche Teil der Versammlung.

Ueli Rothenfluh