Frick

Generalversammlung der Armbrustschützen Frick

megaphoneaus FrickFrick
Abtretender Schützenmeister Theo Schmid, neues Vorstandsmitglied Simon Meisel und neues Vereinsmitglied Konrad Fricker (vlnr)

schützen.jpg

Abtretender Schützenmeister Theo Schmid, neues Vorstandsmitglied Simon Meisel und neues Vereinsmitglied Konrad Fricker (vlnr)

Mit der 31. Generalversammlung der Armbrustschützen Frick wurde ein intensives Vereinsjahr 2012 abgeschlossen. Präsidentin Yvonne Berger konnte zur GV 11 Aktivmitglieder und einen Gast begrüssen. Das Protokoll von Sabine Venhoda, und der Jahresbericht der Präsidentin sowie der Schützenmeisterbericht von Theo Schmid und der Bericht vom Nachwuchsleiter, Georg Kalt, wurden von der Versammlung mit Applaus gutgeheissen.

Dank des 12. Fricktalschiessens konnte der Kassier eine positive Jahresrechnung präsentieren. Leider hat Peter Rey aus Gipf-Oberfrick aus beruflichen Gründen den Austritt aus dem Verein gegeben. Diesem Austritt steht der Eintritt von Konrad Fricker aus Oberhof gegenüber. Herzlich willkommen! Die Ambrustschützen Frick haben weiterhin einen Bestand von 15 Aktivmitgliedern. Theo Schmid hat nach 9 Jahren die Vorstandstätigkeit aus beruflichen Gründen (Weiterbildung) aufgegeben.

Als neues Vorstandsmitglied konnte Simon Meisel gewonnen werden. Höhepunkte im vergangenen Vereinsjahr waren: Das 12. Fricktalschiessen in Frick, der Besuch des Zürcher Kant. Armbrustschützenfestes in Fehraltorf, der Ligaerhalt in der Mannschaftsmeisterschaft und der Kategorienerhalt im Sektionswettkampf. Das neue Vereinsjahr beginnt im April mit dem Freundschaftsschiessen mit der Patensektion Brugg auf dem Stand in Frick. Auswärtige Schiessen werden besucht in Steinhausen, Seon, Brugg, Rothenburg, Baar, Zug und Oberkirch. Der Verein beteiligt sich auch am Verbandscup ZSAV, den Gruppenmeisterschaften ZSAV und EASV sowie an der Mannschaftsmeisterschaft EASV. Es wird auch im 2013 wieder ein Nachwuchskurs durchgeführt. Die Anmeldung für das 13. Fricktalschiessen im 2014 wird im Juli getätigt. Ausserhalb der Schiesstätigkeit steht im Schützenhaus in der Racht eine Sanierung des Daches an. Es müssen Marderschäden behoben werden.

Mit grosser Spannung wurde das Absenden der Jahresmeisterschaft verfolgt. Anton Köchli konnte sie mit 2315 P für sich entscheiden und den Wanderpokal zum 2. aufeinanderfolgenden Mal aus den Händen von Schützenmeister Theo Schmid in Empfang nehmen. 2278 P reichten Renate Schmid für den 2. Rang. Den 3. Rang belegte Robert Kalt mit 2214 P vor Georg Kalt, 2150 P.

Plätze 5 und 6 belegten Hans Zürcher, 2149 Punkte und Marcel Stäuble, 2116 Punkte.

Mit bestem Dank an die Mitglieder und den Vorstand für die geleistete Mitarbeit und mit guten Wünschen für die neue Schiesssaison konnte Yvonne Berger die GV abschliessen. 

Georg Kalt aus Kaisten

Meistgesehen

Artboard 1