Menziken

Gemütliche Openair-Stimmung für den guten Zweck

megaphoneaus MenzikenMenziken

Mit tanzbarem Mundartpop von «Paola Fuerte» und berührendem Country-Folk des Duos «Black Cat’s Smoking» konnten am Freitag, 4. September im Huus 74 insgesamt 2'300 Franken gesammelt werden. Der Betrag kommt den Bildungsprojekten der Schweizer Organisation «Forever Kids Kenya» zugute.
Unter dem Motto «Safe and Sound» lud das Aargauer Musiker-Duo «SilverBlue» am Freitag,
4. September zum Charity-Konzert unter freiem Himmel. In Eigenregie entstand im lauschigen Gärtchen des Huus 74 in Menziken kurzerhand eine kleine Openair-Bühne.

Keine einfache Zeit für «Forever Kids Kenya»
Auf dieser Plattform wurde vor den musikalischen Auftritten dann auch der Grund für den Anlass vorgestellt. Sandra von «Forever Kids Kenya» gewährte dem Publikum einen Blick hinter die Kulissen der Bildungsprojekte, die der Schweizer Verein seit 2013 in Kenya betreibt. «Wir bieten den mittellosen Kindern aus den Slums eine schulische Grundausbildung sowie Freizeitaktivitäten, warmes Essen und Kleider. Unser „Milele Elimu Centre“ ist nicht nur eine Schule, sondern ein Gemeinschaftszentrum, von dem die Kinder wie auch die Eltern profitieren», so die Marketing-Verantwortliche.


Aufgrund von COVID-19 sind die Schulen in Kenya jedoch bis Ende Jahr geschlossen. Keine einfache Zeit für die Organisation. «Da die Kinder momentan zuhause bleiben müssen, können wir sie nur noch bedingt unterstützen. Wir hoffen, dass wir unsere Tätigkeiten bald wieder aufnehmen können und auch erneut Volunteers aus der Schweiz in unserem Programm begrüssen dürfen.»


Geld sammeln mit Mundartpop und Folk-Country
Die Einnahmen des Charity-Konzerts soll «Forever Kids Kenya» dabei unterstützen. Daher standen auch alle Bands unentgeltlich, aber mit umso mehr Herzblut auf der Bühne. Zu Beginn brachte das Duo «Black Cat’s Smoking» American-Feeling in das Aargauer Dorf. Mit den Country-, Folk- und Southern Rock-Klängen der beiden Vollblutmusiker entstand eine gemütliche, wohlige Atmosphäre auf dem Plätzchen.


Zum Mittanzen und Mitsingen regte anschliessend «Paola Fuerte» an. Mit selbst geschriebenen Mundartpop-Stücken, die teilweise von erfrischenden Rap-Einlagen begleitet wurden, hatte die Aarauer Band die Besucherinnen und Besucher schnell in der Tasche und ermöglichte eine ausgelassene Stimmung. Zum Schluss – und nach Drängen des Publikums – gab auch noch das Gastgeber-Duo zwei Lieder zum Besten und beendete mit dem passenden Song «Home» den gelungenen Anlass.

Insgesamt konnten an dem Abend 2'300 Franken für die Bildungsprojekte von «Forever Kids Kenya» gesammelt werden, die sicherlich eine sehr gute Verwendung finden.

Meistgesehen

Artboard 1