Suhr

Gelungenes Kulturenfest in Suhr

megaphoneaus SuhrSuhr

Vielfalt und Gemeinsamkeit - beides wurde sichtbar und erlebbar am Suhrer Kulturenfest.

Unterschiedlich und vielfältig waren die kulinarischen Versuchungen, die die verschiedenen Gruppen von Migrantinnen und Migranten in der Bärenmatte zum Probieren anpriesen: Tibetischer Buttertee und bosnischer Kaffee, Wein aus den Abruzzen und Süssigkeiten aus Sri Lanka. Und unterschiedlich waren die Töne und Tanzschritte aus der Türkei, dem Kosovo und aus Rumänien, die auf der Bühne gezeigt wurden, bis plötzlich gegen Ende des Festes Musik und Schritte sich mischten und Menschen unterschiedlicher Herkunft miteinander zu tanzen begannen und die Unterschiede unwichtig wurden.
Noch am Sonntagvormittag, beim gemeinsamen und kulturverbindenden Aufbauen im grossen Bärenmattesaal, war ungewiss, wie die Suhrer Bevölkerung die Einladung zum Fest annehmen würde. Kurz nach 13 Uhr war die Antwort klar: Hunderte waren der Einladung gefolgt und streiften dicht gedrängt durch den Saal. Die Suhrer Realschulklasse, die aufzeigte, wie sie selber Verschiedenheit und Gemeinsamkeit lebt und wie sie zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen war, hatte es - trotz Mikrofon -schwer, sich gegen die Gespräche und den Betrieb in den Stuben der verschiedenen Gruppierungen durchzusetzen. Jetzt standen Neugier, Begegnungen und Gespräche im Vordergrund: Instrumente ausprobieren, Trachten vergleichen, einen Schuhputzer bestaunen, Spiele (auch der gut schweizerische Jass war vertreten!) kennen lernen oder einfach Erlebnisse austauschen - und immer wieder Köstlichkeiten aus aller Welt probieren
Das Fest entstand - unter Leitung von Frau Vizeammann Barbara Gloor - aus einer Initiative der Arbeitgruppe Integration, welche der Gemeinderat Suhr vor einem Jahr eingesetzt hatte. Zusammen mit einem Netzwerk von Schlüsselpersonen aus verschiedenen Gruppen von Migrantinnen und Migranten konnte das Fest vorbereitet werden. Es ist zu einem wichtigen Beitrag für ein gutes Zusammenleben und -arbeiten in Suhr geworden. (hh)

Meistgesehen

Artboard 1