Am Samstag, 12. Oktober war in Dürrenäsch das Puppentheater „Tokkel - Bühne“ zu Gast. Eine grosse Zuschauerschar wollte sich diesen Leckerbissen der Puppenspielkunst nicht entgehen lassen. Der Gemeindesaal war voll mit erwartungsvollen Kindern und Erwachsenen. Im Namen der Kulturkommission wurden von Annemarie Sager das Künstler Paar und alle Anwesenden herzlich willkommen geheissen. Chistoph Bosshard-Zimmermann begann die Vorstellung vor der liebevoll eingerichtetet Bühne mit einer gesanglich vorgetragenen Einführung in das faszinierenden, von ihm und seiner Frau Silvia selbst Stück „Kaspar rettet das Ameisenvolk“. Alle Puppen sind von dem international bekannten Schweizer Künstlerpaar liebevoll gefertigt.

Mit dem ersten Erscheinen des Kaspar wurde es still im Saal. Während des ganzen Stückes ist es den Darstellern immer wieder gelungen, die Kinder mit einzubeziehen und der Kaspar hat sich mit den Kindern bestens unterhalten. Und immer wurde es wieder mäuschenstill, bis das Ameisenvolk gerettet war. Eine besondere pädagogische Begabung bei einer so grossen Schar lebhafter Kinder.

Für die Anwesenden war es ein besonderes Erlebnis und alle gingen vergnügt nach Hause. Die Kulturkommission dankt Silvia und Chistoph Bosshard-Zimmermann für diese engagierte Vorstellung und den unermüdlichen Einsatz für das Puppen spielen. Wer den Anlassverpasst hat und doch noch in den Genuss dieser einmaligen Kunst kommen möchte, hat die Gelegenheit an der Herbstmesse in Basel eine Vorstellung der „Tokkel - Bühne“ zu besuchen. Infos unter www.tokkel-buehne.ch.