„Gehen Sie ruhig vor“, sagt die Frau am Kuchenstand, „ich muss erst noch ein wenig schauen, kann mich gar nicht entscheiden bei so vielen feinen Sachen.“ Und sie hat recht: Rice Crispies, kurdischer Joghurtkuchen, Käsekuchen, Karamellcookies und Muffins in allen Sorten – es ist wirklich eine grosse Vielfalt, die die Achtklässler der Schule Untersiggenthal in Heimarbeit gebacken haben und am 1.April bei frühlingshaftem Wetter an ihrem Kaffee & Kuchenstand anbieten. Und wer von den süssen Köstlichkeiten noch nicht genug hat, der kann sich noch eine Waffel – frisch gebacken von einer Mittelstufenklasse - mit auf den Heimweg nehmen oder sich für die nächsten Tage mit allerlei Feinem eindecken. Da gibt es zum Beispiel Bärlauchpesto, Sirup und Backmischungen im Glas von den Klassen der Unterstufe. Die Kindergartenkinder haben Kräuter in bunt gestaltete Dosen gepflanzt und ihnen einen kleinen Stabzwerg zur Seite gestellt, auf dass sie wachsen und gedeihen. Auch abseits des Kulinarischen ist fleissig gebastelt und gewerkelt worden: Anzündwürfel für den Grill, selbstgemachte Seife, Magnete und Papiereier für den Osterstrauss. Bevor es nach Hause geht, kann man noch eine der hübschen von Kindergartenkindern bemalten Taschen kaufen und all seine Marktschätze darin verstauen. Unsere Dame vom Kuchenstand entscheidet sich übrigens am Ende für einen feinen Cupcake und gibt sogar noch ein Trinkgeld. Dank ihr und den vielen anderen Besuchern des Frühlingsmarktes darf sich terres des hommes über eine Spende von über 6‘600 Franken für Ernährungsprojekte freuen.