Buchs (AG)

Frühlingskonzert der Musikschule Buchs-Rohr

megaphoneaus Buchs (AG)Buchs (AG)

25. März 2012 im Gemeindesaal Buchs

Prächtiges Frühlingswetter für das „Frühlings-„konzert – ein voller Gemeindesaal – eine bestens vorbereitete, disponierte und disziplinierte Schülerschaft – ein unterhaltendes und abwechslungsreicher Programm – was will man mehr! Für das im Zweijahresturnus stattfindende, grosse Schülerkonzert der Musikschule Buchs-Rohr im Gemeindesaal Buchs stimmte da wirklich alles.

Bei rund 110 mitwirkenden Musikschülern in insgesamt 13 verschiedenen Formationen stellte sich da auch eine gehörige logistische Aufgabe, welche umsichtig geplant war und reibungslos durchgeführt werden konnte.

Eine beachtliche Leistung zeigte gleich zu Beginn das mit Streichern, Bläsern und Klavier gross besetzte Orchester der Musikschule unter der Leitung von Brigitta Hofer mit drei Sätzen aus Camille Saint-Saëns’ „Carneval des animaux“. Ein Schwergewicht im Konzertprogramm lag einerseits auf Tango-Musik, mit entsprechenden Beiträgen von Querflöten (Leitung: Kurt Meier – Klavierbegleitung Carlos Rojas), Saxofonen (Thomas Hunziker) und einem Blockflöten-„Männerquartett“ (Verena Oehler und Gabriele Wolf), das unter dem sinnigen Namen „The Woodwind Pipers“ auftrat. Eine schöne Leistung erbrachten auch das Klarinettenensemble mit zwei Stücken im Blues-Stil sowie die Cello-Gruppe (Pascal Ernst) mit einem eigenen  Arrangement des Lehrers unter Zuhilfenahme von Live-Elektronik. Der andere Schwerpunkt lag im Bereich von internationaler Folklore mit Stücken aus Peru und Argentinien, welche in gemischten Formationen mit Blockflöten, Celli und Gitarren (Dominik Gürtler) aufgeführt wurden.

Zum Schmunzeln gab ein original besetztes Streichquartett mit einem ungewöhnlich daherkommenden „Boogie“ Anlass.

Den Schluss des Konzertes bestritten die Schlagzeuger (Ralph Marks) mit einem Stück „body percussion“ – für das Ohr ebenso interessant wir für das Auge – und einem feinen Quartett auf den snare drums. Zu guter Letzt interpretierte das Brass Ensemble (Reto Näf) mit Trompeten, Cornets, Althorn, Euphonium und Tuba drei rockige Titel – „Gonna Fly Now“ aus „Rocky“, einen Rolling Stones-Titel und den Hit „Go West“ von John Morali.

Mit einer Programmdauer von gut einer Stunde blieb auch die zeitliche Dimension im guten Rahmen und die Schüler konnten vom Bereichsleiter Musikschule und Gesamtleiter des Konzertes, Daniel Willi, nach 18 Uhr mit einem Nussgipfel versehen und glücklich in ihre Familien entlassen werden.

Meistgesehen

Artboard 1