Es war wieder soweit. Die Musikschule BeLoSe spielte in Lommiswil an ihrem traditionellen Frühlingskonzert für Bevölkerung aus den Verbandsgemeinden auf. Rund 250 Anwesenden konnten die vorgetragenen Musikstücke geniessen und sich vom Können der jungen Musikerinnen und Musiker überzeugen.
Beim Konzert im Frühling geht es jeweils darum, das Zusammenspiel zu üben und zu vervollkommnen, trotzdem sollen aber auch Soloauftritte möglich sein.

Das Publikum wurde mit einem bunten Strauss von Melodien überrascht. Als erste Formation trat das Gitarrenensemble auf. Anschliessend spielte sich eine junge Musikerin solo mit dem Saxophon und dem Stück OH SUSANNA in die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer. Es folgten Auftritte mit der klassischen Gitarren, welche alle in den Bann zogen. An keinem Frühlingskonzert darf die Violine fehlen, die Schülerinnen und Schüler traten als Duett und als Ensembla auf. Eine Schwyzerörgeliformation, eine Perkussionsgruppe und das Querflötenensemble waren die folgenden Nummern.

Breits war beinahe eine Stunde vorbei und  das Konzert ging dem Ende zu.  Edmée-Angeline Sansonnens, die Leiterin der Musikschule, dankte den rund 70 Mitwirkenden sowie den verantwortlichen Musiklehrpersonen und dem zahlreich erschienenen Publikum. Die Schlagzeuger schlossen anschliessend den Anlass mit verschiedenen Stücken ihres Musiklehrers ab. 

Es war ein gelungenes Konzert, das den hohen Stand der Musikausbildung im Schulkreis BeLoSe aufzeigte. Freuen wir uns bereits heute auf die kommenden Konzerte und Vorführungen unserer Musikschule.