Ein klug eingeteiltes Rennen verhalf Christina Wasmer am 74. Frauenfelder Waffenlauf zu einem Top-Resultat. Die erste Hälfte gut eingeteilt, konnte sie sich auf der zweiten Streckenhälfte gewaltig steigern. Im Ziel blieben die Uhren bei 3:46:03 stehen. Dies trug ihr den zweiten Schlussrang und gleichzeitig die Silbermedaille der Schweizer Waffenlauf-Meisterschaft ein. Damit war sie eindeutig die Schnellste aus dem Freiamt, inklusive der Männer.

Einen nicht alltäglichen Höhepunkt konnte Beat Wachter von der  Waffenlaufgruppe Freiamtfeiern. Seit der Rekrutenschule nahm Wachter an allen "Frauenfeldern" teil. Diesmal war es das 30. Mal und er wurde im Ziel auch entsprechend empfangen. Für ihn wurden in der Kategorie M40 4:32:02 gestoppt. Werner Violkmar (4:36:21) und Max Gubler (4:54:00) kamen in der Kategorie M50 zufrieden ins Ziel.

Über die Halbmarathonstrecke erreichten folgende Freiämter das Ziel: Mathias Hufschmid in 1:34:55, Tina von Dach in 1:54:17, Peter Janger in 1:59:53, Patricia von Dach in 1:59:53, Corinne Forsting in 2:02:42 und Gerd Forsting in 2:03:17.

Willi Lüthi