(Andrea Giger, Claudia Speiser) Am 2. und 9. April wurden in der reformierten Kirche Möhlin 27 Jugendliche konfirmiert. Pfarrerin Claudia Speiser gestaltete mit den KonfirmandInnen zusammen zwei abwechslungsreiche Gottesdienste zum Thema Freiheit. Weisse Papiervögel, luftige Himmelshöhen und Ballone verdeutlichten das Thema.

Mit selber ausgesuchter Musik zogen die Jugendlichen in die Kirche ein, begrüssten die Gottesdienstgäste und führten mit persönlichen Texten, sowie der bekannten Rede von Martin Luther King „I have a dream“ in das Thema. Ausgehend vom Spruch: “Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut, etwas zu tun, um seine Träume wahr werden zu lassen.” machten sich die Jugendlichen Gedanken, was denn Frei-sein konkret in ihrem Leben heisst.

Die von Jugendlichen gemachten Interviews wiesen auf die Predigt hin, in der Pfarrerin Speiser deutlich machte, dass der Aspekt Freiheit im Leben eine wechselvolle Rolle spielt; in der Schweiz ein hohes Gut und doch in den vielen Pflichten und Ansprüchen des Alltags stets relativ.

Die Sehnsucht nach Leben, welche die Möve Jonathan in der gleichnamigen Geschichte symbolisiert, verdeutlichte den Kern der Predigt. Es gehe darum, zu leben um zu fliegen, sprich, das Leben an und für sich sei der Zweck vom Dasein. Denn für die Möve Jonathan ist das Lernen und Streben nach Neuem und Unbekanntem der Sinn und Zweck des Daseins. In diesem Sinne wünschte Pfarrerin Speiser den jungen Menschen Mut, zu eigenen Schritten im Glauben und die himmlische Perspektive immer wieder in ihr alltägliches Leben einzulassen und nicht zu vergessen.

Die Jugendlichen sangen zwei Lieder, die sie durch das Konflager begleitet haben. Die schwungvolle Musik von Anja Stockmeyer mit Gesang und Gitarre und Nicola Cumer am Flügel führte durch den Gottesdienst.

Passend zum Thema wurden Gotten und Göttis mit einem weissen Ballon beschenkt, den sie - verbunden mit Gedanken an die Freiheit - nach dem Gottesdienst in den Himmel aufsteigen liessen.

Nach dem Gottesdienst bot sich beim Apéro im Kirchgemeindesaal die Möglichkeit, den Konfirmierten persönlich zu gratulieren.

Konfirmiert wurden am 2.4 Anne-Lau Asplen, Aline Bieri, Sharua Brik,  Matteo Bürgi, Leo Dillier, Dylan Häring, Annabelle Helbling, Cassandra Metzger und Bruno Rippstein

und am 9.4 Alexa Suter, Jona Ritschard, Selina Apelt, Elena Weber, Anja Suter, Fiona Spuler, Timo Kalt, Alessio Haug, Celine Schaffner, Gregory Kent, Lino Wieduwilt, Cyrill Hasler, David Walther, Colin Leu, Samuel Schmid, Yannick Karpstein, Lukas Buser, Dennis Meister.