Turnerinnern-Reise - Tessin

Bei Sonnenschein starteten 18 Turnerinnen ihre Reise in den Tessin. die Fahrt ging über Chur - Disentis auf den Lukmanierpass. Nach einem Kaffeehalt und kurzer Fahrt stiegen wir wieder aus und spazierten zur Quelle des Flusses Brenno. Das Flüsschen entspringt unter einem Felsen und schlängelt sich in vielen Mäandern durch die Hochebene.

Kurz vor Olivone begann die Wanderung, bei hochsommerlichen Temperaturen, den Berg entlang, vorbei an klaren Bergbächen, blühenden Wiesen, bis nach Ponto Valentino zum Ferienhaus Casa Allegra. Hier wurden wir mit einem kühlen Trunk und einem reichhaltigen Zvieri verwöhnt. Ein kräftiger Gewitterregen verkürzte den Aufenthalt und die Fahrt ging weiter nach Bellizona. Zimmerbezug im Hotel und danach Treffen zum Apero auf der Terasse. Das Nachtessen wurde uns auf der Terasse serviert und den schönen Abend beendeten die Turerinnen mit einem Absacker.

Nach dem Frühstück wurden wir von einem Stadtguide zu einem Rundgang auf das Castelgrande abgeholt. Im Schatten der dicken Schlossmauern erhielten wir interessante Ausführungen über Geologie, Geschichte und die Nutzung des Castello. Er führte uns die Stiegen hinunter in die Altstadt zum Stadthaus, wo er uns die Bedeutung der verschiedenen Wappen erklärte. Den Abschluss bildete die Besichtigung der Stiftskirche.

Individueller Bummel durch Bellinzona und anschliessende Weiterfahrt über den Gotthard mit Halt auf der Passhöhe und in Andermatt. Abendessen in Attinghausen in der Pouletburg.

Auf der Rückfahrt dankte unsere Reiseleiterin unserer Chauffeuse für die gute und ruhige Fahrt. Unsere Präsidentin schloss sich mit einem Dank für die Reiseleiterin an, die alles super und umsichtig organisiert hat. Wohlbehalten kamen wir wieder in Birmenstorf an.