Das Rennen in Wittnau war zwar technisch nicht so anspruchsvoll, dafür aber sehr anstrengend. Die Sportler mussten zwei Steigungen bewältigen, die mächtig in die Beine gingen. Hinzu kam, dass sich bei den einen oder anderen BikerInnen langsam Ermüdungserscheinungen zeigten, war es doch für einige das vierte Wochenende in Folge, an dem sie an einem Rennen teilnahmen.
Die Biker und Bikerinnen des MTB Racing Teams fuhren aber alle ein gutes Rennen. Bis auf einen Sturz von Nina Rickenbach mussten die Hägglinger keine Pannen oder Ausfälle verzeichnen. Wittnau war somit ein gelungenes Rennen zum Saisonabschluss.

Sehen lassen durften sich auch die Resultate der Gesamtwertung im Argovia Cup 2009. Einmal mehr zeigte sich der Frauen-Power des MTB Racing Teams. Nicht weniger als sieben Bikerinnen belegten in der Gesamtwertung einen Podestplatz.

Die Mitglieder des MTB Racing Teams haben auch in diesem Jahr die Trainings mit viel Elan und Einsatz besucht. Sie haben viel geschwitzt und an den Rennen einen gesunden Durchhaltewillen und Ehrgeiz gezeigt. Der krönende Abschluss der Saison soll nun das kommende Wochenende sein. Rund 30 blau-gelbe Biker und Bikerinnen werden mit ihren Trainern die Gegend um Frutigen im Berner Oberland unsicher machen.

Argovia Cup Gesamtwertung 2009
In der Gesamtwertung des Argovia Cup werden alle Fahrer und Fahrerinnen geführt, welche vier Rennen inklusive das Finalrennen in Wittnau bestritten haben.

Kategorie Hard Mädchen
1.    Fabienne Andres
2.    Nina Rickenbach
3.    Jil Saxer

Kategorie Mega Mädchen
2.    Sonja Schmid
4.    Tina Siegrist
11. Chantal Rey

Kategorie Mega Knaben
15. Cédric Gauch

Kategorie Rock Mädchen
2.   Michelle Andres
4.    Nadja Furlan
5.   Jasmin Hofer

Kategorie Rock Knaben
18.  Niels Meier

Kategorie Cross Mädchen
1.    Anne-Sophie Pederiva
2.    Sarina Marti
4.    Svenja Geissmann