Unser Hauptanliegen ist, dass die Stellenprozente im Bereich der Informatik wie vorgeschlagen angehoben werden können. Wir sind klar gegen den Vorschlag der Finanzkommission, welche das Geld dazu im Budget streichen will. Die Arbeitslast der Informatik-Abteilung wächst immer weiter und muss nun auf mehrere Schultern verteilt werden. Gemäss gängigen Empfehlungen sind zwei Stellen für die IT der Gemeinde Wettingen mit heute rund 140 PC's keineswegs überrissen. Damit rasch qualifizierte Bewerber/innen für die Informatik der Gemeinde Wettingen gefunden werden, ist die Schaffung der zweiten IT-Stelle bereits im Stellenplan 2010 als angezeigt.

Wir wehren uns gegen den Verzicht auf das Malatelier im Schulhaus Altenburg. Ein Malatelier erlaubt den Kindern sich ruhig und konzentriert sich ausdrücken ohne die Sprache nutzen zu müssen. Dieser Ausgleich zur Kopf und Sprach geprägten Schule sollte genutzt werden, da der Platz vorhanden ist.

Wir werden uns entgegen dem Antrag der Finanzkommission für ein neues Personentransportfahrzeug einsetzen. Gerade bei Einsatzfahrten besteht ein nicht zu unterschätzendes Risiko vorhanden, weshalb ein neues Fahrzeug mit entsprechenden Sicherheitsgurten sinnvoller ist als die grössere Reparatur und ein Nachrüsten des alten Fahrzeuges mit Sicherheitsgurten.

Andreas Rufener EVP Wettingen