Die Strategie familienergänzende Betreuung der Vorschulkinder wird von uns unterstützt. Wir begrüssen, dass nebst der Betreuung in Kindertagesstätten neu auch die Betreuung in Tagesfamilien subventioniert wird und dass die subventionierten Plätze nicht mehr kontingentiert sind. Dass die Kitas in administrativen Belangen durch die zentrale Geschäftsstelle entlastet werden ist sinnvoll. Damit Eltern in Zukunft eine Unterstützung geltend machen können, ist ein Nachweis der Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder einer sozialen Indikation notwendig. Es interessiert uns, wie diese Kriterien definiert werden.

Mit dem geplanten Umbau des Erdgeschosses im Rathaus wird der Empfangsbereich modernisiert und den heutigen Ansprüchen angepasst. Die Dienstleistungen werden zentral an einem Ort angeboten. Wir unterstützen das Kreditbegehren und die damit verbundene adäquate Stellenerhöhung vollumfänglich.

Die Aktualisierung und Instandstellung der IT-Standortvernetzung ist plausibel und notwendig für eine wachsende, moderne Gemeinde. Damit können die Sicherheitsansprüche erfüllt und mögliche Erweiterungen später umgesetzt werden.

Die Entgegennahme des Postulates von Kirsten Ernst betreffend Frühförderung freut uns und wir hoffen, es wird zügig umgesetzt. Die Einbürgerungen unterstützen wir.

E. Elsener Konezciny