Fraktionsbericht SP-Wettigrüen zur Einwohnerratssitzung vom 10. März

Ja zu einer erfreulichen Investitionstätigkeit

Die Fraktion SP/Wettigrüen befürwortet die Einbürgerungsgesuche und heisst die neuen Wettinger Bürger und Bürgerinnen herzlich willkommen. Wir befürworten das Kreditbegehren für den Neubau EWW mit dem vorbildlichen Energiekonzept. Damit wird auch der Weg frei für Umnutzungen der Verwaltung und die weitere Etappe des Zentrumsplatzes. Ebenfalls stimmen wir den Verkehrsprojekten zu. Mit dem Pilotbetrieb für eine neue Buslinie wird die ÖV-Erschliessung in Wettingen Ost aufgewertet. Die Verbreiterung der unteren Limmatbrücke behebt einen langjährigen Missstand und wertet die regionalen Verbindungen im Langsamverkehr auf. Der Projektierungskredit für die bauliche Anpassung zur zukünftigen Nutzung des Gluri Sutter Hauses ist unseres Erachtens ungenügend. Die Forderung des Einwohnerrats nach einem umfassenden Konzept ist nicht erfüllt. Wieder besteht die Gefahr, kurzsichtige Investitionen zu tätigen anstatt umsichtig zu planen. Wir unterstützen das Anliegen der Finanzkommission, das der Projektierungskredit nur dann Sinn macht, wenn gleichzeitig die zukünftige Nutzung konkretisiert wird. Die Änderung des Geschäftsreglementes des Einwohnerrats betrifft die Aufnahme der Ratsgespräche. Der Vorschlag überzeugt uns aber nicht. Die (billige) Lösung mit zwei Stehmikrofonen lähmt den Ratsbetrieb. Unseres Erachtens gibt es bessere Lösungen. Wir werden dazu entsprechende Vorschläge machen. Wir begrüssen die Annahme der Motion betreffend Leistungsvereinbarungen offene Jugendarbeit und sind gespannt auf das weitere Vorgehen.

Meistgesehen

Artboard 1