Die Fraktion FDP stimmt den Einbürgerungen zu und heisst die neuen Wettinger Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen.

Nachdem die letzte Vorlage für die Planung und Sanierung des Sport- und Erholungszentrums Tägerhard vom Volk an der Urne verworfen wurde, hat der Gemeinderat zusammen mit der Begleitkommission drei neue Varianten ausgearbeitet. Dem Einwohnerrat wird die zweite Variante empfohlen, welche mit den rund 45 Mio. Franken ein überdachtes Eisfeld, einen neuen Saunabereich, einen erweiterten Eingangsbereich sowie ein Kinderplanschbecken beinhaltet.

Die Fraktion FDP ist erfreut über die gut ausgearbeitete Vorlage und das Betreibermodell. Dennoch gab es intensive Diskussionen in der Fraktionssitzung bezüglich der extremen Steigerung der Eintritte, welche durch das überdachte Eisfeld und das Kinderbecken generiert werden sollen. Sie scheinen uns als viel zu hoch berechnet und sollten nach dem Vorsichtsprinzip angesetzt werden. Ein weiterer Anlass zur Diskussion war der Steuerfuss von 95%, mit welchem die gesamten Investitionen des „Tägi“ gestemmt werden sollten. Es wird eine anspruchsvolle Aufgabe des Gemeinderates sein, die nötigen Investitionen und Jahresausgaben mit dem vorgeschlagenen Steuerfuss zu meistern. Die Fraktion FDP wird dem Kreditbegehren von CHF 3.3 Mio. für die Planung und Sanierung des Sport- und Erholungszentrums Tägerhard zustimmen.