Die Fraktion FDP freut sich auf die Vereidigung der beiden neuen FDP Fraktionsmitglieder Anton Schneider und Christian Pauli und heisst die beiden herzlich willkommen.

Wir befürworten die Einbürgerungen.

Die Anregungen der FDP in der Einwohnerratssitzung vom 08.09.2011 zum Projekt Tägi sind weitgehend in die Planung eingeflossen. Viel zu diskutieren gab weiterhin der Wellnessbereich und das Aussenwarmbecken. Vorallem der energetische Aufwand für das Aussenwarmbecken ist zu hinterfragen. In der Gesamtbetrachtung und hinsichtlich der Attraktivitätssteigerung der Anlage erscheinen jedoch auch diese beiden Projektteile sinnvoll und werden grossmehrheitlich unterstützt. Eine allfällige Photovoltaikanlage kann durch das EWW oder auch durch private Investoren installiert und betrieben werden. In Anbetracht des ausgezeichneten Projekts und der prognostizierten steigenden Bewohnerzahlen in der Region ist das geplante Sport- und Erholungszentrum trotz der hohen Investitionen zu unterstützen. Der Finanzplan der Gemeinde Wettingen wird zeigen ob künftige kostenintensive Bedürfnisse der Gemeinde auf das Nötigste reduziert werden müssen. Wichtig ist, dass die Wettinger Bewohner und die ansässigen Vereine diese Anlage gut nutzen können. Dieser Umstand ist auch im Betreibermodell zu berücksichtigen. Nur so hat der Kreditantrag eine Chance vor dem Volk. Nach wie vor ist offen, wie sich die Gemeinde im schlimmsten Fall verhält, falls sich keine Betreiber für das vorgeschlagene Betreibermodell finden lassen. Wie und zu welchem Zeitpunkt Betreiber gesucht werden sollen ist ebenfalls noch unklar.

Die FDP unterstützt die Haltung des Gemeinderates bei den drei Postulaten. Gespannt sind wir auf die finanziellen Auswirkungen eines Waldkindergartens. In anderen Gemeinden werden solche Institutionen privat organisiert und geführt.

Martin Egloff, FDP Wettingen