Brugg

Fraktionsbericht der SVP Brugg

megaphoneaus BruggBrugg

Die SVP Brugg hat sich an ihrer Fraktionssitzung intensiv mit den Geschäften der ersten Einwohnerratssitzung in der neuen Legislaturperiode beschäftigt. Die Fraktion freut sich insbesondere, dem Einwohnerrat mit Thomas Salm (bisher) und Tobias Hungerbühler (neu) zwei fähige Kandidaten zur Wahl in die Finanzkommission präsentieren zu können. Zusätzlich unterstützt die SVP die inter-fraktionell besprochenen Nominationen zwecks Besetzungen der weiteren Funktionen im Rat und freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit aller Parteien. Im Rahmen der Fragestunden des Stadtrates konnte sich die SVP noch ein genaueres Bild zu einzelnen Vorlagen machen. Die Vorlage zur Erneuerung des Informatiksystems hat einige Fragen aufgeworfen und weist noch gewisse Schwachpunkte auf. Hingegen wird die Stellenerhöhung im Steueramt aufgrund des dokumentierten Anstiegs der Anzahl Steuerpflichtigen durch die SVP positiv beurteilt. Ein effizientes und zeitnahes Bearbeiten von Steuerpendenzen ist im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger. Etwas differenzierter schätzt die SVP jedoch die Erhöhung des Stellenpensums in der Abteilung Planung und Bau ein. Aufgrund der Unsicherheit in Bezug auf die zukünftige Entwicklung des Arbeitsaufwandes erachtet es die SVP als unangebracht, die personellen Ressourcen in dieser Verwaltungseinheit auszubauen. Es wäre kurzsichtig, zum jetzigen Zeitpunkt einem dauerhaften Ausbau der Verwaltung zuzustimmen. Daher lehnt die SVP diese Vorlage ab. (TH)

Meistgesehen

Artboard 1