Die Fraktion der FDP Wettingen hat den Bericht zur Sanierung der sozialen Dienste kritisch geprüft und festgestellt, dass das Umfeld anspruchsvoll und herausfordernd bleibt und die Arbeit nicht ausgehen wird. Die Fraktion konnte sich vergewissern, dass die Effizienz durch die notwendige Stellenaufstockung wie erwartet gesteigert werden konnte, die Flexibilität innerhalb der sozialen Dienste gewachsen ist und zu einer personellen Entlastung geführt hat. Der Bericht ist ausführlich und es stimmt erfreulich, dass die angestrebte positive Entwicklung in Gang gesetzt werden konnte. Die Fraktion ist sich bewusst, dass die geforderten Massnahmen nicht so schnell wirken können wie erhofft. Dennoch anerkennt die Fraktion, dass alle Beteiligten, insbesondere der zuständige Gemeinderat, die Leitung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialen Dienste, einen grossen Effort geleistet haben. Sie werden nun mit einem guten Zwischenresultat belohnt. Die sozialen Dienste haben den Neustart geschafft.

Das Postulat zur Prüfung eines neuen Führungsmodells für die Gemeinde Wettingen wird vom Gemeinderat entgegengenommen. Das entspricht voll und ganz der Meinung der Fraktion. Zukunftsorientierte Ideen und Entwicklungen sollen in Wettingen Platz haben. Die Fraktion ist gespannt zu erfahren, wie sich der Gemeinderat die Organisation der Gemeinde Wettingen in Zukunft vorstellt und ist davon überzeugt, dass es sich lohnt, bestehende Strukturen zu hinterfragen und neue Modelle zu prüfen.

Fraktion FDP, D.M.