Aus der Antwort des Gemeinderats zum Postulat betreffend Hallen-und Gartenbad ist ersichtlich, was bereits vermutet werden konnte: Eine Reduktion auf einen saisonalen Betrieb oder eine Schliessung des Hallen- respektive des Gartenbads brächten kaum Einsparungen, würden aber die Attraktion der Anlage stark vermindern. Es ist positiv, dass dank des Postulats diese wichtigen Erkenntnisse nun vorliegen. Die Fraktion unterstützt konsequenterweise den Projektierungskredit für die anstehende Sanierung.

Der Bericht zu den Legislaturzielen 2014-2017 überzeugt nicht. Zwar wurde mit der Priorisierung eine formale Verbesserung erreicht, was aber weiterhin fehlt, ist eine klare (gemeinsam erarbeitete) Strategie des Gemeinderats. Im Bericht werden einerseits Selbstverständlichkeiten aufgelistet (z.B gute Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei), bei wichtigen Zielen wurden jedoch kaum Fortschritte gemacht.

Der Kredit für den Entsorgungsplatz und (mit Vorbehalt) derjenige für den Pumpversuch bei der Grundwasserfassung Aesch werden gutgeheissen. Auch der Kreditantrag für Abklärungen betr. Einführung einer Geschäftsleitung wird unterstützt, schliesslich war es der Einwohnerrat, welcher eine externe Beratung in dieser wichtigen Angelegenheit gefordert hatte.