Oeschgen

Firmung 2012: Don`t worry – be happy!

megaphoneaus OeschgenOeschgen
Firmung2012_018.JPG

Firmung2012_018.JPG

Am Samstag, den 15. September spendete Weihbischof Denis Theurillat 12 jungen Erwachsenen in der Kirche Oeschgen das Sakrament der Firmung unter dem Thema „Don`t worry – be happy!“. Während eines halben Jahres hatten sich die jungen Leute mit ihrem Glauben auseinandergesetzt und Gedanken zu ihren persönlichen Lebensentscheidungen gemacht. In einem fröhlichen Gottesdienst bekannten sich die jungen Christinnen und Christen nun zu ihrem Glauben und versprachen vor den Anwesenden, sich in ihrem Leben am Vorbild Jesu zu orientieren. „Don’t worry – be happy ist das Thema unserer diesjährigen Firmung“, so erläuterten Tobias Kienberger und Lukas Lütold am Beginn des Gottesdienstes. „Es soll die glücklichen Seiten aber auch die negativen Seiten in unserem Leben beschreiben und uns helfen damit umzugehen. Glück kann für viele Menschen etwas anderes bedeuten. Einige sind glücklich, wenn sie von ihrem Partner ein neues Auto oder einen Diamant – Ring bekommen. Für andere ist Glück, wenn sie täglich etwas zu essen haben und sei es nur ein altes Stück Brot. Doch fast alle von uns verbinden Glück mit Familie und Freundschaft. … Mit unseren Freunden können wir auch die Schattenseiten, die das Leben bringt, meistern. … Wenn wir alle zusammenhalten, können wir auch grössere Probleme wie HIV oder Kriegskonflikte lösen.“ Und letztendlich gilt „Don`t worry – be happy!“ für unser Leben, weil Gott uns trägt. Mit Gott auf unserer Seite brauchen wir keine Angst zu haben und uns keine Sorgen zu machen. So erläuterte Bischof Denis in seiner Predigt.

Weihbischof Denis salbte die 12 jungen Oeschgerinnen und Oeschger mit dem Chrisam, sprach ihnen die Stärkung des Heiligen Geistes zu und hatte für alle noch ein persönliches Wort parat. Eine besondere Note erhielt der Gottesdienst durch das musikalische Engagement dreier Firmanden: Sebastian Stocker am Bass und David Hugo am Schlagzeug begleiteten mit Bernhard Lindner (Gitarre) die Lieder, während Anja Hürzeler mit einem Solostück zur Gitarre den Gottesdienst bereicherte.

Herzlichen Glückwunsch allen neu Gefirmten für ihre bewusste Entscheidung zum Christsein, nicht unbedingt selbstverständlich in unserer heutigen Zeit. Herzlichen Dank sei natürlich allen gesagt, die das Fest der Firmung 2012 möglich machten. Insbesondere verstand es Weihbischof Denis auf die Firmlinge einzugehen, den jungen Menschen ins Herz zu sprechen und den Firmgottesdienst Feier sehr eindrücklich zu gestalten. Der sog. Firmkurs wurde von Marietta Bänziger, Lena Heskamp (Jugendseelsorge Fricktal) und Bernhard Lindner geleitet. Nach vielen Jahren engagierter Mitarbeit verabschiedete sich Marietta Bänziger als Jugendbegleiterin am Schluss des Gottesdienstes und wurde für ihre Arbeit geehrt. Einen besonderen Dank sei Marc Fischer, aus Gipf-Oberfrick, für die tolle Fotodokumentation gesagt, wie der Musikgesellschaft Oeschgen für das Ständli und dem Frauenverein für den Apéro. Ein grosses Fest ist nur möglich mit vielen, vielen Händen, die bereit sind anzupacken.

Bernhard Lindner

Meistgesehen

Artboard 1