Finanzielle Situation besser als dir personelle

Nach dem Rücktritt von Urs Bucher ist der Turnverein Lenzburg ohne Präsident

152. Generalversammlung des Turnvereins Lenzburg

Finanzielle Situation besser als dir personelle

Seit Jahren leidet der Vorstand des Turnvereins Lenzburg an akuter Schwindsucht. Bestand das Vereinsgremium 1996 noch aus zwölf Mitgliedern, so sank dessen Bestand letztes Jahr auf sieben. An der Generalversammlung vom vergangenen Freitag sind nun auch noch Präsident Urs Bucher und die Redaktorin des Vereinsblattes «Lenzburger Turner», Renate Kieser, zurückgetreten. Damit hat das höchste Vereinsgremium gerade noch fünf Mitglieder. Während Kieser dem Vorstand weiterhin als Turner-Redaktorin zur Verfügung steht, konnte für Bucher noch kein Ersatz gefunden werden. Damit steht der Verein in seiner 152-jährigen Geschichte zum zweiten Mal in einer kritischen Situation. Auch 1923 konnte für Jean Meyer, der interimistisch Präsident und Oberturner war und sich auf seine Aufgabe als höchster Turner beschränken wollte, kein Ersatz gefunden werden. Die noch verbleibenden Vorstandsmitglieder werden in vier Bereichen tätig sein: Finanzen (Fritz Mathys), Marketing (Werner Egger), Sekretariat (Joseph Simsa und Siska Mathys) und Turnbetrieb (Janut Lüscher).

Gewinn statt Defizit

Besser als die personelle hat sich die finanzielle Situation entwickelt. Wurde für 2008 noch ein Defizit von über 13 000 Franken budgetiert, so verwandelte sich der Ausgaben- im Verlaufe des Jahres in einen Einnahmenüberschuss von gut 4000 Franken. Verantwortlich dafür seien hauptsächlich Mehreinnahmen aus selber organisierten Anlässen sowie die Verbesserung der steuerlichen Situation gewesen, erklärte Hauptkassier Fritz Mathys. Das Budget für 2009 sieht bei Ausgaben von knapp 73 000 Franken einen Ertrag von knapp 3000 Franken vor.

Verursachergerechte Mitgliederbeiträge

Da aus den Riegen der Wunsch geäussert worden war, die Beiträge entsprechend den Kosten, welche die einzelnen Riegen verursachen, bei deren Mitgliedern zu erheben, hat die Finanzkommission des Vereins verursachergerechte Mitgliederbeiträge ermittelt. Konsequenterweise wurde zudem vorgeschlagen, in Zukunft auch die Einnahmen aus Anlässen proportional zur Anzahl Helfer den einzelnen Riegen gutzuschreiben.

Während die neue Beitragsstruktur diskussionslos genehmigt wurde, gab der Verteilschlüssel für die Anlasserträge einiges zu reden. Nachdem man sich auf 20 Prozent zugunsten der Ertragsrechung des Vereins und 80 Prozent zugunsten der Riegen geeinigt hatte, wurde in einer zweiten Abstimmung die Gewinnverteilung wieder sistiert. Die Einnahmen aus selber organisierten Anlässen werden daher 2009 auf einem speziellen Konto verbucht, und erst an der nächsten Generalversammlung wird deren Verteilung festgelegt.

Neues Logo für den Verein

Beatrice Taubert hat das neue Logo für den Verein vorgestellt, welches das alte mit dem Blumenhorn aus dem Jubiläumsjahr 1982 ersetzen wird. Taubert hat zwei Versionen kreiert. Beide enthalten den Lenzburger Punkt, zwei Schleifen, die Bewegung symbolisieren, und den Schriftzug «STV TV Lenzburg». In einem Logo sind zusätzlich noch die vier Turner-F dargestellt. Die Versammlung einigte sich auf die zweite Version mit dem Vorbehalt, dass «STV TV» durch «Turnverein» ersetzt wird.

Urs Bucher zum Ehrenmitglied ernannt

Ex-Präsident, Vorgänger und Namensvetter Urs Bucher hielt die Laudatio für den zurücktretenden Präsidenten Urs Bucher. Seine Karriere als Kunstturner begann Letzterer 1981 und krönte sie mit der Zugehörigkeit zum Kader der Aargauer Kunstturner. Nachdem er mehrere Jahre als Jugendriegenleiter fungiert hatte, übernahm er 1993 die Bodenturngruppe des Vereins, die an Schweizer Meisterschaften etliche Erfolge verbuchen konnte. 2001 wurde er zum Präsidenten gewählt. Bucher war einer der Initiatoren der Gym Night, die sich nach Startschwierigkeiten zum Vorzeigeanlass des Vereins wandelte. Als Wertungsrichter im Vereinsgeräteturnen blieb Bucher der Technik auch während seiner Präsidialzeit verbunden. Als Anerkennung für seine Verdienste wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Weitere Ehrungen

Zur verdienten Turnerin beziehungsweise zum verdienten Turner wurden Christine Sandmeier (15 Jahre Leiterin der Kunstturnerriege) und Josef Räpple (17 Jahre engagierter Männerriegenleiter) ernannt. Andy Hofstetter darf die Vereinsfahne ein weiteres Jahr tragen.

Für turnerische Leistungen geehrt wurden Markus Setz (2. Rang Schweizer Mehrkampmeisterschaften im Kunstturnen der Amateure und 2. Rang Schweizer Juniorenmeisterschaften der Amateure im Programm 6), Oliver Hegi (Schweizer Juniorenmeister im Programm 5 und  an Pauschenpferd, Sprung und Reck sowie 3. am Boden und an den Ringen), Roland Häuptli und Tobias Krähenbühl (Schweizer Mannschaftsmeister im Kunstturnen mit dem Aargauer Team), Ramona Meier (Aargauer Meisterin im Einführungsprogramm der Kunstturnerinnen), Michelle Heimberg (Aargauer Meisterin im Programm 1 der Kunstturnerinnen), Oberturner Janut Lüscher (Sieger im Vereinsturnen am Kreisturnfest Rupperswil, Aargauer Vereinsmeister im Bodenturnen und Sieger im Vereinsbodenturnen am Gym Cup in Grosswangen), Jürg Leder,  Jochen Waltenberger, Richard Wigger und Hans Waltenberger (Aargauer-Wintermeister im Faustball der Kategorie Senioren 1C), Reto Schiesser (Aargauer Meister in der Team-Aerobic) sowie Martina Baumann und Claudia Pagliaro (Schweizer Meisterinnen im Aerobic der Paare).

Am häufigsten in der Turnstunde anzutreffen waren 2008 Andy Hofstetter (Leichtathletik), Markus Meinl (Männerriege, Fitness Junge), Eugen Gehrig und Peter Gretler (Männerriege, Fitness Ältere), Hans Waltenberger (Männerriege, Faustball), Reto Schiesser (Team-Aerobic) sowie Lara Arcari (Bodenturnen). (eb)

Meistgesehen

Artboard 1