Dank der freisinnigen Anregung setzte sich der Gemeinderat bereits frühzeitig mit der kommenden kantonalen Steuerreduktion auseinander und hat das Budget entsprechend erstellt. Die kantonale Steuersenkung hat Auswirkungen auf die Gemeinde, wo ein um fast 5% reduzierter Steuerertrag erwartet wird. Der Spielraum scheint für den Moment, auch im Hinblick auf das wirtschaftliche Umfeld, ausgereizt. Die Notwendigkeit, auch den Gemeindesteuersatz zusätzlich zu senken erübrigt sich deshalb für den Moment. Die FDP empfiehlt denn auch das Budget an der Gemeindeversammlung vom 30.11. zur Annahme.

Die Berechnungen der Finanzabteilung zeigen aber auch, dass der Spielraum auf eine 5-prozentige Steuerfusssenkung von der FDP richtig erkannt worden ist, und dass dieser Spielraum mit ein wenig gutem Willen vom Gemeinderat auch hat umgesetzt werden können. Die FDP Untersiggenthal wird auch weiterhin um schlanke Gemeindefinanzen besorgt sein und die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig wieder auf Anpassungsbedarf aufmerksam machen.

Norbert Stichert, Aktuar