Muri (AG)

FDP Muri besuchte die höchstgelegene Brauerei im Aargau

megaphoneaus Muri (AG)Muri (AG)
IMG_1385.jpg

IMG_1385.jpg

Als Dank für ihr Engagement zu Gunsten der Murianer Bevölkerung hat die FDP Ortspar­tei ihre Vertreter in politischen Kommissionen, Behörden und Gremien zu einem beson­deren Anlass eingeladen.

Am vergangenen Dienstag hat die FDP Muri für einmal den Gemeindebann von Muri verlassen und die höchstgelegene Brauerei im Aargau besucht. In den Räumlichkeiten der Brauerei «Lin­denbergbräu» in Beinwil/Freiamt erhielten die Teilnehmer Einblick in die Geschichte des vor etwa sechstausend Jahren entdeckten Gerstensaftes. Anlässlich der Betriebsbesichtigung be­richteten die Brauereibetreiber Robert und Tina Wettstein über die Geschichte ihres Kleinunter­nehmens, über die Herkunft der Rohstoffe und deren Einsatz sowie über das mit viel Liebe, Sorgfalt und körperlichem Einsatz angewandte Handwerk.

Sie stellten ihre breite Palette von Bieren und Bierprodukten vor, welche alle mit viel Handarbeit direkt vor unserer Haustüre produziert werden. Es war beeindruckend, zu erfahren, wie aus Wasser, Malz und Hopfen unter Beigabe von Kräutern und Gewürzen verschiedene Biersorten entstehen.

Nach der Betriebsführung durften wir in gemütlichem Rahmen bei einem kleinen Imbiss die ver­schiedenen «Lindenbergbräu»-Erzeugnisse degustieren. Bei angereg­ten Diskussionen über Bier und andere Themen liessen die Teilnehmer den Abend ausklingen.

Tobias Knecht

Präsident FDP Ortspartei Muri

Meistgesehen

Artboard 1