Seengen

FDP im Einklang mit Gemeinderat

megaphoneaus SeengenSeengen

Dass die Sanierung der Oberdorfstrasse unumgänglich ist, leuchtet den von Geri Wirz präsidierten Seenger Freisinnigen offensichtlich ein. So fand denn die vom als Gast eingeladenen SVP-Gemeinderat Dieter Gugelmann vorgestellte Vorlage einhellige Zustimmung. Dieser nutzte die Gelegenheit, der gutbesuchten Versammlung auch verschiedene weitere Strassensanierungsprojekte zu erläutern, die in den nächsten Jahren realisiert werden müssen. Zu einer kontroversen Diskussion führte in der Folge die Frage, ob bei Gemeindestrassen der Rechtsvortritt generell, d.h. ohne Ausnahmen, eingeführt werden soll. Das Budget 2016 wurde von Fiko-Mitglied Adrian Lindenmann vorgestellt und wurde ebenfalls einstimmig zur Genehmigung durch die Gemeindeversammlung empfohlen. Im Zusammenhang mit der Überarbeitung des Gemeindevertrages über die Kreismusikschule begründete Gemeindeammann Jörg Bruder die Notwendigkeit, den Elternbeitrag an die höheren Gesamtkosten anzupassen. Aus der Versammlung wurde diese Massnahme bedauert, weil die höheren Beiträge oftmals dazu führen, dass es vor allem Familien mit mehreren Kindern nicht mehr möglich ist, diesen den Besuch der Musikschule zu ermöglichen. Gleichwohl wurde auch dieser Vorlage zugestimmt. Die Freisinnigen beschlossen die gut gelungene Versammlung mit dem Apéro im Stübli des Weingutes von Thomas und Christina Lindenmann mit spritzigem Brestenberger und feinem Speckzopf.

Meistgesehen

Artboard 1