Die FDP-Fraktion ist mit der positiven Verwaltungsrechnung 2010 zufrieden. Ebenso unterstützen wir den Verkauf der Liegenschaft Ebne. Wir konnten uns ein Bild über den aktuelle Zustand des Gebäudes machen und die Aufstellung der künftigen möglichen Unterhaltsarbeiten ist für uns nachvollziehbar. Aus unserer Sicht macht der Verkauf Sinn. Positiv werten wir, dass der grosse Kulturlandanteil abparzeliert worden ist und nicht zum Verkauf steht. Der Käufer der Liegenschaft kennt diese als aktueller Mieter sehr genau, er ist also über deren Zustand informiert. Die inzwischen in die Jahre gekommene Steuerungsanlagen für die Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen des Oberstufenzentrums (OSOS) sollen erneuert werden. Die FDP schliesst sich der geplanten Vorgehensweise des Gemeinderates an. Gleichzeitig sind wir der Meinung, dass die nicht unerheblichen Kosten für die Projektierung dieser Anlage gut investiert sind. Eine moderne effiziente Steuerungsanlage ermöglicht auch weiterhin einen zuverlässigen Betrieb der Systemkomponenten wie auch  den optimalen Einsatz der Ressourcen Energie und Wasser. Die FDP-Fraktion befürwortet einstimmig den Antrag des Gemeinderats für einen Projektierungskredit zur Sanierung der Holzschnitzelfeuerung und den Einbau einer Rauchgasreinigungs-anlage. Letztere wird von Bund und Kanton über die verschärfte Luftreinhalte-verordnung bis 31.12.2015 verlangt und muss gebaut werden. Im Zuge dieser Nachrüstung ist die Variante 6 mit vorliegendem Projektierungskredit auszuarbeiten und die Submission durchzuführen. Die Belagserneuerung Feldstrasse unterstützen wir und die Kreditabrechnungen werden wohlwollend zur Kenntnis genommen. (FDP-Obersiggenthal)