wr. Die Faustballerinnen des STV Oberentfelden haben die Nationalliga-A-Hallensaison auf dem 2. Platz abgeschlossen. Trotz der Finalniederlage vor heimischem Publikum gegen das Überraschungsteam Wigoltingen zog Trainer Albert Siegenthaler eine positive Saisonbilanz. Noch nie beendete sein Team eine Hallensaison besser.

Die enttäuschten Gesichter der Oberentfelder Faustballerinnen hellten sich schon bei der Medaillenübergabe wieder auf. Immerhin hatten die Gastgeberinnen den primär angestrebten Final erreicht. Dies war keineswegs ein Spaziergang, denn Aussenseiter Jona erwies sich im Halbfinal als heimtückischer Gegner. "Ein typisches Spiel, bei dem wir nur verlieren konnten", sinnierte Trainer Siegenthaler nach dem 3:1-Sieg. Die St. Gallerinnen gewannen den ersten Satz, weil Oberentfelden viel zu nervös begann. Mit gesteigerter Kampfbereitschaft gelang jedoch dem Heimteam in den weiteren drei Sätzen die Wende.
Im anderen Halbfinal sorgte Wigoltingen für die Überraschung des Tages gegen Titelverteidiger Schlieren. Die Thurgauerinnen setzten die Limmattalerinnen, die nicht den besten Tag erwischten, ab dem ersten Satz unter Druck. Danach wehrten sie einen Satzball zum Ausgleich ab und brachten den Favoriten noch mehr in Zugzwang. Daran zerbrach er.

Guter Final, verdienter Sieger
Obwohl ein zahlreiches Publikum wie noch selten bei einer Finalrunde das Heimteam in der Oberentfelder Erlenweg-Halle unterstützte, gewann Wigoltingen auch den Final 3:0. Zwar wehrte sich Oberentfelden nach Kräften. Aber insbesondere die beiden Schlagfrauen Andrea Gerber und Michelle Fedier spielten nicht auf ihrem höchst möglichen Level. Noch einen Monat zuvor hatten sich die Aargauerinnen in der Qualifikation 3:2 durchgesetzt. "Wir hatten vorne zuwenig Druck, und Wigoltingen spielte solid", resümierte Trainer Siegenthaler.
Trotzdem sei er zufrieden. Nach der letztjährigen Bronzemedaille in der Halle habe sein Team erstmals Silber gewonnen. "Die Saisonbilanz fällt positiv aus. Wir haben unser Saisonziel erreicht, können uns aber noch steigern."

Faustball Nationalliga A. Frauen
Halbfinal: Schlieren - Wigoltingen 0:3 (4:11, 10:12, 9:11).
Oberentfelden - Jona 3:1 (11:13, 11:9, 11:9, 11:7).

Final: Wigoltingen - Oberentfelden 3:0 (11:8, 11:7, 11:7). Spiel um Bronze: Schlieren - Jona 3:0 (11:5, 11:7, 11:8).

Abstiegsrunde: Embrach - Rickenbach-Wilen 3:0 (11:1, 11:6, 11:6). Ettenhausen - Ohringen 3:0 (11:8, 11:3, 11:6).
Spiel um Rang 5: Embrach - Ettenhausen 3:0 (11:4, 11:4, 11:3).
Spiel um Rang 7: Ohringen - Rickenbach-Wilen 3:1 (11:9, 11:9, 6:11, 11:7).