Farbiger Bazar der Reformierten Kirchgemeinde Möhlin

Missionsbazar - altbewährt unter neuer Leitung

Am Samstag, 22. November fand im reformierten Kirchgemeindehaus der traditionelle Missionsbazar statt. Der Bazar wurde zum ersten Mal durch das neue Team des Missionskreises organisiert. Der neue Vorstand verstand es hervorragend, bewährte Traditionen beizubehalten, aber auch Neuerungen anzubieten. 

Bereits zur Türöffnung um 10.00 Uhr standen die ersten Käufer an der Tür und versorgten sich mit Selbstgestricktem, feinem Bauernbrot oder schönem Perlenschmuck. Neben den bekannten Strickwaren wurde eine Vielfalt an Handarbeiten angeboten: Perlenketten und -ringe, Weihnachtsbaumschmuck, selbstgemachte Guetzli oder Konfitüren, kleine und grosse Geschenkideen, hergestellt mit Serviettentechnik und vieles mehr.

Der Flohmarkt fehlte ebenso wenig, wie auch ein Stand der Mission 21.

Für das Kulinarische sorgte wieder ein grosses Helferteam. Die beliebte Gulaschsuppe war selbstverständlich wieder im Angebot, wie auch der Bazar(salat)teller und die belegten Brötli, die fleissige Frauen den ganzen Tag über immer wieder nachlieferten.

Neu wurde in diesem Jahr die „Märlistunde" angeboten. Zu jeder halben Stunde wurden die Kleinsten Besucher des Bazars mit vorgelesenen Märli im Märlizimmer verwöhnt.

Im Untergeschoss wurde vom Frauenverein wieder das Kerzenziehen angeboten. Auch hier war Grossandrang und es entstanden die wunderschönsten Kerzenkreationen. Es zeigte sich wieder einmal, wie gelungen die Kombination von Missionsbazar und Kerzenziehen ist. Während die Kinder geduldig ihre Kerzen zogen, hatten die Erwachsenen die Gelegenheit, in Ruhe auf dem Bazar zu „shoppen" oder eine Tasse Kaffee zu trinken oder eine feine Suppe zu essen. Die zufriedenen Gesichter der vielen Helfer und der Organisatorinnen zeigte, dass sich auch dieses Jahr der Arbeitsaufwand gelohnt hat. (agi)

Meistgesehen

Artboard 1