Eiken

Familiengottesdienst mit Musical

megaphoneaus EikenEiken
Foto Kindermusical

Kindermusical.jpg

Foto Kindermusical

„Doch eins sollst du wissen: Du darfst immer wiederkommen. Was auch passiert. Unsere Tür steht dir offen.“ So die eindrücklichen Worte des Vaters (alias Florent Bridy) zu seinem Sohn (Andrej Frei), der verreisen und die Welt entdecken wollte.

29 Kommunionkinder brachten unter Leitung von Pastoralassistentin Christina Keßler und Simone Böhler am Keyboard am 1. März in der kath. Kirche in Eiken die Geschichte des „verlorenen Sohns“ als Kindermusicals zur Aufführung. Mit viel Witz (etwa beim „Schweine-Song“) und Spielfreude, aber auch intensiver Ernsthaftigkeit erweckten sie die altbekannte biblische Geschichte zum Leben.

Die Gemeinde in der gut besuchten St. Vinzenz-Kirche dankte ihnen mit herzlichem Beifall. Pfarrer Pasalidi griff die Botschaft des Evangeliums auf und betonte, dass Gottes Liebe bedingungslos und verlässlich sei – nur „wir Menschen machen es oft anders und sagen: Der braucht mir nicht mehr nach Hause kommen!“ Gottesdienst sei immer wieder die Gelegenheit, „sich in der Liebe zu üben.“ so Pasalidi. Um diese Übung gleich handfest erfahrbar zu machen, gingen die Gottesdienstbesucher gerne beim Vaterunser aufeinander zu und reichten sich die Hände. Am Ende des Familiengottesdienstes dankte Christina Keßler allen Kindern in ihren Solo-Rollen und im Chor für ihren tollen Einsatz, der ohne die Unterstützung der Eltern nicht möglich gewesen wäre.

Meistgesehen

Artboard 1