Durch den Rücktritt von Yvonne Feri (SP) als Gemeinderätin wird in Wettingen am 25. September eine Ersatzwahl nötig. Offiziell nominiert wurde von der SP Kirsten Ernst und zusätzlich von der SVP Franz-Beat Schwere. Die EVP empfiehlt Kirsten Ernst zur Wahl!

Der Vorstand der EVP Wettingen-Limmattal und die Fraktionsmitglieder des Einwohnerrates haben beide Kandidierenden zu getrennten Gesprächen eingeladen. Gerne waren Kirsten Ernst und Franz-Beat Schwere bereit, sich den Fragen der EVP zu stellen, und es wurde intensiv diskutiert und politisiert.
Die Entscheidung, Kirsten Ernst zu unterstützen, wurde aus zwei Gründen gefällt: Kirsten Ernst steht mit ihren Visionen unseren politischen Zielen sehr nah. Ihre Schwerpunkte liegen bei der Familienpolitik, einer qualitativ hochstehenden Bildung für unsere Schülerinnen und Schüler, dem Miteinander der Generationen und einer ausgewogenen Finanzpolitik, alles Themen, die den EVP-Fraktionsmitgliedern im Einwohnerrat, dem Vorstand und der Regionalpartei ebenfalls am Herzen liegen.
Zudem ist es der EVP als Partei der Mitte ein Anliegen, dass die Zusammensetzung des Gemeinderates ausgeglichen ist und die politischen Lager gut eingebunden sind. Bei einer Verschiebung eines SP-Sitzes hin ins rechte bürgerliche Lager wäre diese Ausgeglichenheit noch mehr gefährdet, als sie es seit den letzten Wahlen bereits ist.
Franz-Beat Schwere könnte sich die EVP als unterstützungswürdigen Kandidaten dann vorstellen, wenn es um einen bürgerlichen Gemeinderatssitz geht.

EVP Wettingen-Limmattal