Zeihen

Erstkommunionfeier in Zeihen

megaphoneaus ZeihenZeihen

11 Kinder der Pfarreien Hornussen und Zeihen durften am Sonntag 26. April mit ihren Familien Erstkommunion feiern. Pfarrer Hermann Kolly und die Katechetin Rumyna Hunziker standen der Feier vor. Mit dem ersten Lied „Wir feiern heut ein Fest…“ wurde auf den besonderen Tag hingewiesen. „Zur Mitte“ so lautete das Thema des Tages, das die Katechetin vorstellte. Jeder Mensch hat seine Mitte, jede Familie hat ihre Mitte, die Zeit die sie miteinander und füreinander da sind, aber auch die Erde, die Natur hat ihre Mitte. Heute lädt Jesus die Kinder zu seiner Mitte ein, sie sollen spüren, dass er immer für sie da ist. In einem Rollenspiel zum biblischen Bericht aus dem Lukasevangelium erzählen die Erstkommunionkinder die eindrückliche Ostergeschichte auf dem Weg von Jerusalem nach Emmaus. Im Predigtwort weist H. Kolly auf das Navigationsgerät hin, das den Autofahrern den Weg zeigt zum angegebenen Ziel. „Navis“ sind für die Kinder ihre Eltern, ihre Paten, ihre Familien, ihre Pfarreien die sie führen und leiten, denn es gibt in jedem Menschen eine Stimme von Gott her und auf Gott hin. Er fordert die Eltern und Familien auf stets gute „Navis“ für die Kinder zu sein, damit sie den Weg zur Mitte immer finden. Zum „Vater unser“ und dem Empfang der hl. Kommunion stellten sich die Kinder um den Altar. Bei den Fürbitten, dem Friedensgruss und den Dankgebeten durften die Kinder aktiv sein. Musikalisch wurde die Feier mit weiteren kindergerechten Liedern und den Keyboard-Musik von Isabelle bereichert. Nach dem Gottesdienst spielte die Musikgesellschaft Zeihen zum Apéro auf dem Kirchplatz zur Freude und Begegnung für alle.

Die Erstkommunionkinder: von Bözen: Leticia Garganta Texeira, von Hornussen: Zora Amsler, Ryan Kessler, Damian Küng und Samuel Matarese.     Von Effingen: Nicola Matthias Kälin, von Zeihen: Ihan Banholzer, Reto Birri, Leander Heinzer, Jana Herzog und Isabelle Wülser.

Meistgesehen

Artboard 1