Rheinfelden

Erstes Lager des Jugendsinfonieoerchesters Fricktal

megaphoneaus RheinfeldenRheinfelden
..

Unter der Leitung der Musikschule Rheinfelden/Kaiseraugst fand über die Auffahrtstage, vom Mittwoch, 13. Mai – Sonntag, 17. Mai 2015, das erste Lager des Jugendsinfonieorchesters Fricktal statt. Dank der grosszügigen Unterstützung des Lions Clubs Fricktal und von SwissLos des Kantons Aargau, konnte das Lager kostengünstig angeboten werden. Zum Lagerabschluss fanden Konzerte in Todtmoos/D und Rheinfelden/CH statt.

Man sah es den rund 90 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 19 Jahren nach den Konzerten an. Sie waren überglücklich, aber ziemlich müde. Das vier Tage und vier Nächte dauernde „Trainingslager“ hat Spuren aber auch Eindruck hinterlassen. „Schade, dass es schon vorbei ist. Es war genial!“ sagte zum Beispiel eine 10-jährige Geigerin am Sonntagabend.
Die Projektlancierung erfolgte vor zwei Jahren. Die Lions wollten damals ein Musikprojekt für Kinder und Jugendliche lancieren und mitfinanzieren. Die Idee eines Musiklagers in Sinfonieorchesterbesetzung war geboren. Unter der Gesamtleitung der Musikschule Rheinfelden/Kaiseraugst wurde die Idee weiterverfolgt und das Lager ausgeschrieben. Die Verantwortlichen wurden ziemlich überrascht. Statt den erwarteten 35 bis 40 Teilnehmenden trafen nach dem Anmeldeschluss 90 Anmeldungen ein. Der Lagerleiter Andreas Jörin
hatte nun alle Hände voll zu tun, um einen kompetenten Betreuerstab zu formieren, welche die sieben Instrumentallehrpersonen der Musikschulen Rheinfelden/Kaiseraugst und Zeiningen unterstützten.
Vom Mittwoch- bis Samstagabend fanden zahlreiche Übungseinheiten im wunderschön gelegenen Todtmoos/D im malerischen Schwarzwald statt. Geprobt wurde in reiner Streicher-, Bläser- und Schlagzeugbesetzung, in Unterregistern und sogar in Chorbesetzung sowie schlussendlich auch – als Highlight für alle – in Sinfonieorchesterbesetzung mit allen Teilnehmenden. Dafür durfte u.a. der Konzertsaal der Wehratalhalle während allen vier Tagen genutzt werden. In diesem fand am Sonntagmorgen sodann auch das erste Konzert vor rund 100 Zuhörerinnen und Zuhörern statt. Am Abend trafen dann über 350 Besucherinnen und Besucher im Bahnhofsaal in Rheinfelden/CH ein und hörten den höchst abwechslungsreichen und mit Höhepunkten gespickten Konzertvorträgen der Lagerteilnehmenden zu.
Das Konzertprogramm bot stilistisch wie besetzungstechnisch einen bunten Strauss an musikalischen Leckerbissen. So wurden zum Beispiel fünf Sätze aus Telemans „Suite Don Quixote“ von den Streichern oder ein Best of vom berühmten Filmkomponisten Henry Mancini in Bläserbesetzung präsentiert. Dazwischen gab es auch zwei Schlagzeugwerke, zwei Lieder vom Lagerchor sowie weitere Werke der jüngsten Streicherformation, die liebevoll „Nutella“ genannt wurden, und der jüngeren Bläserbesetzung. In Besetzung eines Jugendsinfonieorchesters wurde dann als Krönung der vorletztjährige Sommerhit „Happy“ von Pharell Williams und Camille Saint-Saëns „Bacchanale“ interpretiert.
Das Lager des Jugendsinfonieorchesters Fricktal hat die Feuertaufe bestanden. Die Verantwortlichen wollen das Projekt in den nächsten Jahren fortsetzen und hoffen v.a. aus dem mittleren und oberen Fricktal auf eine erhöhte Beteiligung. Das Lager hat nämlich ein grosses Ziel erreicht: die musikalische Bildung auf ideenreiche Art und Weise durch Engagement, Wille und Vision zu fördern und Kindern und Jugendlichen eine Plattform für kreatives und künstlerisches Schaffen zu ermöglichen.

Lions Club Fricktal

Meistgesehen

Artboard 1