Bettwil

Erstes Behördenschiessen am Feldschiessen in Bettwil

megaphoneaus BettwilBettwil

Am Freitag den 25.Mai 2012 Begrüsste Ruedi Brunner, Präsident der Feldschützengesellschaft Bettwil  30 Behördenmitglieder der Gemeinden Fahrwangen, Meisterschwanden, Villmergen, Dintikon, Büttikon und Bettwil im Festzelt der Schiessanlage in Bettwil zum 1. Behördenschiessen im Rietenbergverband. Er verglich das Schiessen mit der Politik. Wenn man sich an die Regeln hält ist beides nicht Gefährlich. Wenn man sich zum Fenster hinaus lehnt oder die Vorschriften nicht einhält, kann es passieren, dass aufeinander geschossen wird.

Treffsicher gingen die verschiedenen Gemeinderäte ans Werk und kämpften ehrgeizig um den begehrten 1. Rang der von Büttikon mit 276 Punkten überragend gewonnen wurde. 2. Rang Fahrwangen 267 Pt. 3. Rang Dintikon 260 Pt, 4. Rang Meisterschwanden/Tennwil 256 Pt. 5. Bettwil 239 Pt. 6. Hilfikon/Villmergen 232 Pt. Bester Einzelschütze Mosimann Stefan, Fahrwangen mit 64 Pt.

Nach dem Apéro wurde ein feines Nachtessen serviert, das genug Boden gab um viele gute Gespräche und Bekanntschaften zu erzeugen.

Wolfang Schibler Gemeindeammann von Bettwil begrüsste die Schützenschar mit beeindruckenden Worten und belehrte uns, dass wir von Bettwil aus acht 4000er Gipfel sehen und offerierte eine Runde Kaffee von der Gemeinde.

Bettwil führt das Feldschiessen für die Gemeinden Fahrwangen, Meisterschwanden, Tennwil, Sarmenstorf, Büttikon, Uezwil, Hilfikon, Villmergen, Dintikon und Bettwil durch und schiesst noch an den folgenden Tagen:

Freitag, 1. Juni 16.00 – 19.30 Uhr

Samstag, 2. Juni 09.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 3. Juni 09.00 – 12.00 Uhr

Beuchen sie doch das Feldschiessen, das grösste Schützenfest der Welt. (rbr)

Meistgesehen

Artboard 1