Tägerig

Erste offizielle GV des neuen Samichlaus Vereins Tägerig

megaphoneaus TägerigTägerig
Zwischenablage01.jpg

Zwischenablage01.jpg

Noch vor genau einem Jahr bestand lediglich die Idee, dass man einen Samichlaus Verein in Tägerig gründen möchte. Die Gründungsversammlung fand im April 2013 statt.

Am 20. März 2014 führte der junge Verein mit alter Tradition, bereits seine erste GV im Restaurant Gnadenthal durch. Man blickt auf ein gutes und sehr erfolgreiches Jahr zurück. Über 30 Familien in Tägerig erhielten im letzten Jahr Besuch vom Samichlaus, seinen Schmutzlis und den Lichterträgern.

Das Fundament des Samichlaus Verein bilden das Engagement des Pfarramts Tägerig, mit dem Gemeindeleiter Guido Ducret, die Schule in Tägerig, mit Barbara Sturzenegger und die engagierten Mitglieder.

Der Gründungspräsident Matthias Moser, konnte 15 aktive Mitglieder an der GV begrüssen. Gleich zu Beginn wurde allen Anwesenden zuerst ein feines Z`Nacht serviert. Der Verein verfügt über eine sauber geführte Kasse und sämtliche Ausgaben wurden vorab budgetiert - auch die Kosten für die Verpflegung an der GV. Dass dies möglich war, hat der Verein seiner Kassierin Blanka Keller zu verdanken.

Nach dem Essen wurde gearbeitet. Sämtliche vom Gründungspräsidenten Matthias Moser behandelten Traktanden wurden angenommen. Auch die der beiden Mitglieder Jules Steinacher und Christian Bertschinger. Schwerpunkt war dann schlussendlich der Nyffeleneinzug, welcher am 30.11. in Tägerig stattfindet. OK-Präsident Manuel Jost informierte über den aktuellen Stand der Organisation. Dank ihm und seiner Crew, wird der Nyffeleneinzug in Tägerig, nach 7 Jahren Pause wieder durchgeführt.

Es war seit der Vereinsgründung klar, dass Matthias Moser in seinem Amt als Gründungspräsident, anlässlich der ersten GV demissionieren wird. Selbstverständlich nicht ohne Nachfolgeregelung. Als neuer Präsident wurde einstimmig Manuel Jost gewählt. Matthias Moser übergab nun das Zepter seinem Nachfolger, er bleibt dem Verein als aktives Mitglied erhalten. Der Verein steht auf einem soliden Fundament. Der scheidende Präsident erhielt als Abschiedsgeschenk nebst drei Flaschen Wein, eine Schaufel. Die Schaufel gilt als Symbol, dass Matthias Moser die Arbeit nicht ausgeht. Das stellte Manuel Jost fest, als er Matthias Moser zu Hause zur Vorbesprechung anlässlich der GV besuchte.

Geehrt wurden auch Claudia Holthausen,als Aktuarin mit einem Blumenstrauss, Blanka Keller, als Kassierin mit zwei Flaschen Wein, Brigitte Suter, für ihre guten Taten mit einer „Merci“ Schokolade plus einem Gutschein, und die beiden Schaffer Manuel Jost und Stefan Keller mit einem Samichlaus Diplom.

Der Verein ist besorgt, dass die Familien in Tägerig weiterhin Besuch vom Samichlaus erhalten, dass der Nyffelen Einzug in Tägerig weiterhin stattfindet und dass in naher Zukunft wieder einmal ein Nyffelen–Basteln für die Hausbesitzer in Tägerig stattfindet. Die Nyffelen sind quasi der Weihnachtsschmuck im Dorf. Wer in der Adventszeit durch Tägerig fährt, findet diese an den Hausfassaden.

Meistgesehen

Artboard 1