Fünfzig Wanderinnen und Wanderer und ein Hund nahmen teil an der ersten Monatswanderung am 25. Januar 2017. Angesagt war eine Wanderung der Limmat entlang und nach dem Mittagessen ein Besuch im Kloster Fahr. Eine grössere Gruppe fuhr vom Bahnhof Killwangen nach Altstetten und startete dort
zur Wanderung. Die kleinere Gruppe nahm den kürzeren Weg zum Kloster Fahr ab dem Bahnhof Glanzenberg in Angriff. Bei Temperaturen unter dem Nullpunkt wanderte man der Limmat entlang durch die verschneite Landschaft. Zuerst am linken Ufer entlang und nach dem Überschreiten der Brücke in Unterengstringen am rechten Ufer. Kurz vor zwölf Uhr trafen beide Gruppen fast gleichzeitig im Kloster Fahr ein. Dort stieg man ins zweite Stockwerk im Restaurant «Zu den zwei Raben» wo im gemütlichen Saal das Mittagessen für die hungrige Wanderschar aufgetragen wurde. Nach Suppe, einer währschaften «Berner Platte» genehmigte man sich noch den obligaten Kaffee, bevor zur Führung durch die
Klosteranlage aufgerufen wurde. Während eine Gruppe in der Kapelle etwas über die Geschichte des Klosters erfuhr, machte die andere Gruppe einen Rundgang durch die Klosterräume. Nach der Führung traf man sich im Klosterladen, in welchem man feine Sachen aus dem Weinkeller, aus dem Garten, aus der Apotheke oder aus der Küche kaufen konnte. Nachdem alle etwas «gekramt» hatten, machte man sich auf den Weg zur Nachmittagswanderung. Dem rechten Limmatufer entlang gelangte man nach etwas mehr als einer Stunde zum Bahnhof Glanzenberg. Hier stieg man kurze Zeit später in die S12 ein, welche die Wanderschar zurück nach Killwangen brachte.

                                                    Wandergruppe Spreitenbach