Fulenbach

Erst Speis und Trank, dann das Geschäftliche

megaphoneLeserbeitrag aus FulenbachFulenbach
(von links nach rechts) Markus Jäggi, Susanne Huwiler, Fabienne Wyss, Präsident Walter Kiener und Ruedi Lack.

(von links nach rechts) Markus Jäggi, Susanne Huwiler, Fabienne Wyss, Präsident Walter Kiener und Ruedi Lack.

Vergangenen Freitagabend versammelte sich die Harmonie Muskigesellschaft Fulenbach (HMG), um die 199. Generalversammlung abzuhalten. Anders als in den vergangenen Jahren begann die GV mit Speis und Trank. Gut gesättigt begrüsste der Präsident Walter Kiener die Anwesenden und eröffnete die GV mit einem kleinen Jahresrückblick inklusive einer Fotodiashow. 2018 war für den Verein ein aufregendes und prägendes Jahr. Darunter waren einige Highlights wie zum Beispiel das gelungene Jahreskonzert unter dem Motto «Amerika», wie auch der Regionalmusiktag in Mümliswil und das aargauische Kantonalmusikfest in Laufenburg, an denen der Verein erstmalig in der 2. Stärkeklasse antrat. Nachdem der Jahresrückblick mit Applaus bestätigt wurde, ergriff unser Dirigent Andreas Kamber das Wort. Mit motivierenden und lobenden Worten stärkte er den Verein. Er bestätigte zudem mit der 2. Stärkeklasse einen entscheidenden und richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Die Vorfreude auf die weitere Zusammenarbeit und den kommenden Auftritten sei gross. Nun zeigte Adrienne Fiechter die Finanzen lückenlos auf, welche von den Revisoren und dem Verein bestätigt wurden. Der letzte Jahresbericht wurde von Judith von Arx vorgetragen. Als Hunderter-Club-Betreuerin teilte sie stolz mit, dass 19 neue Mitglieder begrüsst werden durften. Alle Mitglieder des 100-Clubs unterstützen den Verein jährlich mit einem grosszügigen Jahresbeitrag von 100 Franken.

Nach all den Rückblicken schaute der Verein nun in die Zukunft. Unteranderem kam das Musikfestival in Olten, die langersehnte Musikreise und ein Kinderkonzert im Dezember zur Sprache, worauf sich der Verein bereits jetzt schon freut.

Dieses Jahr gab es sowohl eine Neuaufnahme wie auch drei Austritte im Verein. Mit grosser Freude wurde Fabienne Wyss (Querflöte) aufgenommen. Laura Nützi (Klarinette), Fabienne Bangerter (Querflöte) und Max Aerni (Posaune) gaben dieses Jahr den Austritt. Somit besteht der Verein nun aus 50 musikbegeisterten Aktivmitgliedern. Unter dem Traktandum «Wahlen» wurde zuerst Andreas Kamber zum Dirigenten und Walter Kiener zum Präsidenten mit kräftigem Applaus wiedergewählt. Der Vorstand und die Musikkommission wurden mit kleinen Änderungen ebenso mit Applaus bestätigt.  Daniela Probst gab nach langjähriger Aufgabe der Aktuarin das Amt an Silja Wyss weiter. In der Musikkommission wird anstelle von Hans Ruedi Jäggi ab Herbst 2019 Chiara Jäggi das Amt als MUKO-Präsidentin antreten. Zudem darf der Verein stolz drei Ehrungen verkünden. Susanne Huwiler (30 Jahre, Trompete), Markus Jäggi (50 Jahre, Tuba) und Ruedi Lack (55 Jahre, Euphonium). Der Verein dankt ihnen herzlich für die langjährige Mitgliedschaft.

Die Harmonie Musikgesellschaft Fulenbach freut sich auf die kommende Zeit und ein erfolgreiches Jahr 2019.

Silja Wyss

Meistgesehen

Artboard 1