Wie jedes Jahr feierten wir auch heuer den Erntedank-Gottesdienst am ersten Sonntag nach den Herbstferien, am 18. Oktober, mit den 1. Klass-Religionsschülern Magden-Olsberg zum Thema der Schöpfungszeit von oeku: "Das Tier - Geschöpf wie wir".

Im Herbst ist die Zeit der Farben und der Ernte. In grosser Fülle schenkt die Natur in diesen Wochen uns Menschen Früchte vom Feld und aus dem Garten.
Korn, Obst und Gemüse sind in vielen Monaten aus kleinen Samen und Körnern herangewachsen. Das Wachsen ist ein langsamer Prozess. Die Natur gibt mit Sonne und Regen Hilfe dazu. Aus der Bibel erfahren wir: Gott ist der Schöpfer aller Dinge. Wir sind bei ihm aufgehoben, müssen uns nicht sorgen.
Auch die Tiere hat Gott erschaffen, sie gehören zu uns Menschen und bereichern unser Leben - sie sind ein Geschöpf wie wir und essen auch von den Früchten des Feldes.

Im Religionsunterricht der 1. Klasse hören die Kinder als erstes die Urgeschichten und beschäftigen sich mit dem Erntedankfest. Das Thema der Schöpfungszeit 2009 von oeku "Das Tier - Geschöpf wie wir" passte wunderbar in die Geschichtenreihe der 1. Klass-Reli-Kinder.
Im Gottesdienst hörten sie deshalb von Pfarrerin Regina Degen-Ballmer die Arche-Noah-Geschichte und konnten anschliessend, während der Predigt von Pfarrer Stephan Degen-Ballmer, ein zur Geschichte passendes Bild ausmalen.

Vorher erzählten neun der 15 Kinder von ihrem Haustier, wie es heisst, was es ihm bedeutet und zeigten ein Bild, das dann auf einer Stellwand aufgeklebt wurde. So entstand ein farbiges Haustierbild nebst der wunderschönen, einfachen und eindrücklichen Erntedank-Dekoration von Isabelle Bornex.

Nach der Predigt kamen die Kinder wieder zurück und der Gottesdienst wurde gemeinsam mit den Fürbitten und dem Schlusslied "Gott het die ganz wiit Wält in sine Händ..., au d'Tier und d'Pflanze" weitergefeiert und beendet.

Zum obligaten Apéro gab es diesmal Müüsli-, Häsli- und Vögeli-Weggli vom Dorfbäcker und frischen Gässli-Süssmost. Mmmh, war das fein!

Ein rundum gelungener Gottesdienst, der Gross und Klein mit Leib und Seele erfreute und bewegte, wie die vielen positiven Rückmeldungen zeigten.

Übrigens: Wir feiern sechs mal im Jahr Gottesdienst für Gross und Klein: fünf mal mit den Reli-SchülerInnen und ein mal Ökumenisch (Brot für alle, Fastenopfer und Partner sein). Herzliche Einladung an alle Familien. Mehr Bilder auf: www.ref-rheinfelden.ch (rdb)