Frick

Erneute Niederlage für die Frickerinnen

megaphoneaus FrickFrick
Karin Allenbach - vierfache Torschützin

Karin Allenbach - vierfache Torschützin

Am Sonntag dem 25. 11 spielte die erste Damenmannschaft des TSV Frick  zu Hause vor einer gefüllten Tribüne gegen den SG Aargau West. Die ersten 20 Minuten gestalteten sich ausgeglichen. Aufgrund der Unkonzentriertheit, die sich danach einstellte, erlaubten sich die Fricktalerinnen zu viele Fehler und die Gegner konnten sich so bis zum Pausenpfiff einen Vorsprung von sechs Toren erarbeiten. Mit einem Resultat von 9 : 15 wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit begann für die Füchsinnen wieder erfreulicher und sie arbeiteten sich mit drei Toren an den Gegner heran. Jedoch hielt die Freude nicht lange an. Die Frickerinnen starteten zu viele Einzelaktionen und das Zusammenspiel wurde stark vernachlässigt. Der Torabstand zum Gegner wurde immer grösser. Nach 20 Minuten in der zweiten Halbzeit betrug die Differenz bereits neun Tore. Die Füchsinnen liessen den Kopf hängen und konnten trotz guter Unterstützung durch das Publikum nicht mehr in das Spiel zurückfinden. Das Spiel endete mit einem Endresultat von 16 : 28 mit einer heftigen Niederlage.  (as/ms)

Es spielten: Allemann Rahel (4 Tore), Allenbach Karin (4 Tore), Karras Juliane, Leimgruber Daniela (1 Tor), Leimgruber Miriam (1 Tor), Leimgruber Sandra, Mösch Jaqueline (1 Tor), Mösch Isabelle, Müller Michelle, Steiner Sandra, Studer Andrea, Treyer Tamara (1 Tor), Tungprasert Nadja (4 Tore)

Meistgesehen

Artboard 1