Erlebnistag der Ref. Kirchgemeinde Bözen zum Thema Ägypten

Der zur Tradition gewordene Erlebnistag, der immer am Freitag nach Fronleichnam stattfindet, lockte 32 fröhliche Kinder der Dörfer Bözen, Effingen, Elfingen, Hornussen und Zeihen ins reformierte Kirchgemeindehaus Bözen.

(sw) Die sommerlichen Temperaturen passten zum Thema Ägypten, von dem die Kinder im Laufe des Tages viel erfuhren. Auch wurde gesungen, gespielt, gebastelt, gemalt, eine Geschichte gehört, dies alles in friedlicher Stimmung. Zum Einstieg wurde in einer CD-Schau vieles über das faszinierende Land Ägypten gezeigt und erzählt. Unter anderem eindrückliche Kontraste: mit wunderschönen Bildern von Wüsten, Pyramiden, Kamelen, Nil mit Palmen. Danach einprägende, traurige Bilder von Abfallbergen und Armut. Anschliessend konnten die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen, indem sie draussen von Gegenständen eines „Abfallberges“ etwas basteln konnten. Es war erstaunlich, was für Kunstwerke entstanden. Danach meldeten sich die hungrigen Mägen. Alle wurden mit einem feinen “Zmittag“ aus der Lagerküche verwöhnt und genossen es. Später hörten die Kinder in altersgerechten Gruppen die biblische Geschichte „die Flucht nach Ägypten.“ Sie erfuhren, dass schon Jesus mit seinen Eltern Maria und Josef, Flüchtlinge waren. Sie mussten ihre Heimat blitzartig verlassen, weil König Herodes Jesus töten wollte. Josef wurde auf wunderbare Weise durch einen Traum von einem Engel vorgewarnt, so dass die Familie rechtzeitig in Sicherheit kam. Gott behütete sie auf ihrem Weg.

Ein abwechslungsreichen Postenlauf rundete diesen Tag ab und mit vielen Eindrücken klang dieser erlebnisreiche Tag aus.

Text: Sabine Wülser, Reformierte Kirchgemeinde Bözen

Fotos: Eva Büchli

Weitere Fotos: www.refkg-boezen.ch