42 Jugi-Mix-Kinder und 7 LeiterInnen reisten am Samstag, 9. Juni mit Bus und Bahn nach Dallenwil ins Wirzweli. Nach der Ankunft an der Talstation wurde Gruppe für Gruppe von zwei Seilbahnen zum Hexenweg transportiert. Trotz Nebel, schlammigem Boden und einigen unfreiwilligen Ausrutschern hatten alle bei der kurzen Wanderung vorbei an verschiedenen Hexenutensilien mit Rätseln und Spielen ihren Spass. Beim anschliessenden Bräteln konnten die Reisenden sich für das eigentliche Highlight der Reise stärken, dem Rodeln. Nach einer kurzen Einführung durch den Bahnbetreiber durfte eine halbe Stunde uneingeschränkt rauf- und runtergerodelt werden - dies zur grossen Begeisterung der Kinder! Müde und erschöpft, aber mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht kehrten alle am späteren Nachmittag nach Villmergen zurück.

Am Sonntag ging das Programm gleich weiter. Man fuhr frühmorgens an das Kreisturnfest nach Boswil. Leider hatte die Turnjugend Villmergen das Pech, dass alle ihre Wettkämpfe am Morgen bei regnerischem Wetter stattgefunden hatten. Trotzdem erreichte die Jugi-Mix zusammen mit der Leichtathletikriege Villmergen den soliden 6. Schlussrang in der ersten Stärkenklasse.

Dieses Wochenende war für alle Beteiligten anstrengend, aber gleichzeitig sehr erlebnisreich und unvergesslich.

(kst)