Muhen

Erfreuliche „Ausbeute“ bei der Rekrutierung

megaphoneaus MuhenMuhen

Dem Infoabend der Feuerwehr in Kölliken war grosser Erfolg beschieden

Kommandant Thomas Huber kann sein letztes Feuerwehrjahr 2010 beruhigter planen als auch schon. Die wegzugs- und altersbedingten Abgänge auf Ende dieses Jahres konnten kompensiert werden. Die Mund-zu-Mund-Propaganda, der gute Ruf im Dorf und die stetige Präsenz, wenn diese vonnöten ist, haben bestimmt dazu beigetragen, dass das Interesse an der Feuerwehr grösser ist als auch schon. Vor Monatsfrist wurden mehr als 150 Personen (Jahrgang 1990 und Neuzuzüger) angeschrieben und zum Orientierungsabend eingeladen. Trotz vieler Entschuldigungen fanden sich etliche Interessierte im Feuerwehrlokal ein und liessen sich vor Ort über das Feuerwehrhandwerk informieren.

Nach der Vorstellungsrunde das anwesenden Kaders und der Teilnehmer orientierte Huber in kurzen Worten über die Aufgaben und Zielsetzungen der Feuerwehr. Die Chefs der verschiedenen Abteilungen gewährten mit verständlichen Worten einen Einblick in ihre Aufgabenbereiche und orientierten über Fahrzeuge, Material und Einrichtungen. Der Kommandant wies im Folgenden auf die Rechte und Pflichten hin und betonte, wie wichtig aber auch die Kameradschaft und das Verständnis untereinander sei. Zu diesem Zweck finden alljährlich zahlreiche gesellige Anlässe statt, die das Korps zusammenschweissen. Weiter wusste Huber zu berichten, dass der eigentliche Auftrag der Feuerwehr, die Brandbekämpfung, nur noch rund einen Drittel der Einsätze ausmachen würde. Der ständige Auftrag laute aber immer: retten, halten, löschen und unter Einhaltung der eigenen Sicherheit Folgeschäden vermeiden. Nach der Theorie konnten sich die Anwesenden bei einem Rundgang durchs Feuerwehrlokal ein Bild über Fahrzeuge und Gerätschaften machen.

Am Schluss der Veranstaltung bewies die gute Laune von Thomas Huber, dass dem Abend Erfolg beschieden war. Elf junge Leute haben das Eintrittsformular unterschrieben und sind ab 1. Januar 2010 in der Feuerwehr Kölliken eingeteilt. (som)

Meistgesehen

Artboard 1