sk. Mit der Aargauer Meisterschaft beim Wasserfahrverein Ryburg-Möhlin und dem Nationalen Paarwettfahren beim Wassersportclub Bern fanden gleich zwei Wettfahren am selben Wochenende statt. Da beides tolle Wettkampfplätze sind wollte der Wasserfahrverein Rupperswil auch an beiden Wettfahren teilnehmen.

Unterschiedliche Bedingungen
Und unterschiedlicher hätten die Bedinungen nicht sein können. Die Aargauer Meisterschaft fand auf dem ruhigen Ryburger Stausee statt, wo vorallem viel gerudert werden musste, während das Nationale in Bern auf der schnell fliessenden Aare ausgetragen wurden, hier waren vorallem die Stachelqualitäten gefordert. Bei beiden Wettfahren waren die Rupperswiler Wasserfahrer sehr erfolgreich und kamen mit den unterschiedlichen Verhältnissen sehr gut zu recht.

Alle Nachwuchsfahrer gewinnen einen Kranz
Am Kantonalen wurden gleich zwei Fahrpaare Aargauer Meister und gewannen alle Nachwuchsfahrer eine Kranzauszeichnung. Bei den Junioren (17 bis 19 Jahre) gabe es einen Doppelsieg.

Junioren - Bruno Matrascia und Stefan Mühle sind Aargauer Meister
Bruno Matrascia und Stefan Mühle gewannen vor Roland Suter und Raffael Rey. Für Bruno und Stefan war es gleichzeitig der erste Sieg bei den Junioren.
Jungfahrer - Stefan Suter und Alex Bieri sind Aargauer Meister
Aargauer Meister bei den Jungfahrern (14 bis 16 Jahre) wurden Stefan Suter und Alex Bieri, den 3. Rang erreichten Yanick Reich und Adrian Zogg.

Schüler - Erster Kranzgewinn
Bei den Schülern (bis 13 Jahre) klassierten sich Elia Picariello und Nevio Fischer auf dem 2. Rang. Mit ihrem 3. Platz gewannen der 11-jährige Dominik Lüscher und 10-jährige Adrian Suter ihren ersten Kranz.

Senioren - Kranz knapp verpasst
Knapp verpasst haben die Kranzauszeichnung Roland Joho und Roger Legoll als sechste bei den Senioren. Bei den Aktiven landeten Roland Suter und Sebastian Härri auf dem 14. Rang.

Podestplätze auch in Bern
Auch am Wettfahren in Bern stiegen die Jungfahrer- und Juniorenpaare wieder aufs Podest.

Junioren - 2 Podestplätze
Diesmal erreichten Bruno Matrascia und Stefan Mühle den 2. Rang, vor Roland Suter und Raffael Rey als Dritte.

Jungfahrer - 2. Sieg innerhalb von 24 Stunden
Bei den Jungfahrern konnten Stefan Suter und Alex Bieri ihren Sieg vom Vortag wiederholen und gewannen mit dem Minimalvorsprung von einer Zehntelssekunde. Einen weiteren Kranz gewannen auch Yanick Reich und Adrian Zogg mit dem 3. Rang. Die beiden Schüler  Dominik Lüscher und Adrian Suter wurden fünfte.

Aktive und Senioren
Wieder knapp verpasst haben die Senioren Roland Joho und Roger Legoll den Kranz als siebte. Das Aktivpaar Roland Suter und Sebastian Härri erreichte den 24. Rang.

Einzelwettfahren in den Sommerferien
Für die Daheimgebliebenen findet Ende Juli die Fischer-Club Classic statt. Auf das Einzelwettfahren in Basel düften sich vorallem die Suter-Brüder freuen, da sie dort bereits tolle Erfolge feieren konnten.

Bild 1: Alle Nachwuchsfahrer gewinnen an der Aargauer Meisterschaft einen Kranz
Bild 2: Zwei Siege in 24 Stunden: Die neuen Aargauer Meister Stefan und Alex
Bild 3: Bruno Matrascia und Stefan Mühle, die Aargauer Meister bei den Junioren
Bild 4: Die Schüler Dominik Lüscher und Adrian Suter gewinnen ihren ersten Kranz
Bild 5: jeder stieg am Wochenende zweimal auf Podest