Das engagierte Leiterteam hat zum Saisonstart den traditionellen Techniktag durchgeführt. Dem Team ist es wichtig, dass die Teilnehmer gut vorbereitet in die neue Saison starten. Sie haben Wintertouren durchgeführt, damit man in Form bleiben konnte. Nicht alle sind den Winter durch fleissig, deshalb ist es wichtig, dass einige Techniken im Frühjahr wieder aufgefrischt und vertieft werden, damit auch diese Saison unfallfrei durchgeführt werden kann.

Am Techniktag wird einiges abverlangt, wie man aus folgendem Beitrag einer Teilnehmerin (Felicitas Hellmerich) und den Bildern entnehmen kann.

 Das Datum wurde schon früh kommuniziert und der Einladung zum Techniktag im Gebiet des Waffenplatzes folgten sage und schreibe 40 BikerInnen. Der Techniktag war von den Leitern nach dem Motto „Sicher Biken“ sensationell organisiert und jede/r TeilnehmerIn konnte viel Neues lernen oder Vergessenes auffrischen. Nach der Begrüssung durch Ernst Schütz wurden die aufgestellten BikerInnen in vier Leistungsgruppen eingeteilt. Wir profitierten vom Luxus, dass jede Gruppe von zwei Leitern betreut werden konnte. Die blaue Gruppe 1 mit Benno und Köbi H. (Cracks mit grosser Erfahrung T3-4) startete in der Sprenghalle, die rote Gruppe 2 mit Aldo und Erika (Basics T2) auf der Kampfbahn, die weisse Gruppe 3 mit Köbi S. und Hans (Basics T2-3) beim Trümmerplatz und die gelbe Gruppe mit Roger und Ruedi (Basic T3) beim Brückenplatz. Am Morgen wechselte jede Gruppe nach 30 Minuten die Posten, an welchen Bike- und Fahrtechnik Grundlagen wie Gleichgewicht, Sitz- und Fahrposition, richtiges Schalten und Bremsen sowie Slalom und enge Kurven fahren vermittelt wurden. Nach zwei Posten konnte sich jeder Teilnehmer mit Kaffee oder Tee und Gipfeli bedienen. Auch Petrus war uns wohl gesinnt, entwickelte sich der Morgen nach anfänglich kühlen Temperaturen in einen angenehm sonnigen Tag! Nachdem alle Gruppen die vier Posten absolviert hatten, erwartete uns das Mittagessen im JOJO Restaurant. Nach einer kurzen Info durch Ernst Schütz über die Aktivitäten und das Tourenprogramm der MTB Gruppe Bremgarten ging‘s dann hinaus aufs Gelände. Nun konnten die geübten Fahrpositionen in der Gruppe im umliegenden Gelände umgesetzt werden. Das Highlight war das Fahren und Trainieren von kniffligen Passagen unter Anleitung auf den von den Leitern selber gebauten und natürlichen Hindernissen! Um 16.00 h trafen sich alle Gruppen wieder bei der Sprenghalle zum Stretchen, Feedback geben und zur Verabschiedung. Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Leitern für die einmalige Organisation dieses einmaligen Techniktages! Der Grundstein für die 10. Bike Saison (2019) unter dem Motto „Sicher Biken“ ist gelegt!

 Das Pro Senectute Team wünscht den Mountainbiker weiterhin viel Spass bei Ihren Ausflügen und informiert gerne über die aktuellen Touren. Neue Interessierte als Teilnehmer oder als Leiter können sich bei der Beratungsstelle der Pro Senectute in Wohlen informieren: 056 / 622 75 12 oder bremgarten@ag.prosenecute.ch.