Am 25. April fand im Rahmen der Luga in Luzern der Prix Franz statt. Eine Plattform für Nachwuchskünstler im Bereich Volksmusik und Jodeln.

Die junge Jodlerin Sabrina Bolliger vom Jodelchörli Niederlenz hat sich im Winter spontan dafür angemeldet und in vielen Stunden ein Jodellied einstudiert. Der Dirigent des Jodelchörli, Jürg Meyer, hat sie gesanglich weitergebildet und mit Gody Emmenegger wurde ein Begleit-Akkordeonist aus den eigenen Reihen gefunden.

Trotz grosser Nervosität gelang ihr Vortrag sehr gut. Verdiente Belohnung ist das Weiterkommen. Der nächste Wettbewerb das Sprungbrett zum kleinen Prix Walo findet im August statt und wenn Sabrina dort wiederum überzeugen kann, kann sie am kleinen Prix Walo teilnehmen.

Die Mitglieder und Freunde von Sabrina gratulieren ihr ganz herzlich zu diesem Erfolg. Das Jodelchörli Niederlenz ist stolz, eine so talentierte, junge Jodlerin und einen so engagierten Dirigenten in ihren Reihen zu haben.