Herausragende Leistungen der Fricktaler Leichtathleten an den Juniorenschweizer¬meisterschaften: In Bellinzona gewann Seline Betschart (U20) aus Sulz mit 11.28m den Titel im Dreisprung, während in Riehen Jonas Bernet (U18) aus Frick die Silbermedaille im Kugelstossen (14.60m) errang. Im Weitsprung reichte es für Seline zudem für den guten 7. Rang mit 5.36m. Wichtige Erfahrungen an Grossanlässen durfte zudem Mia Lüscher (U18) aus Gipf-Oberfrick in den Disziplinen 100m und 300m Hürden sammeln, für welche sie sich dank guten Leistungen qualifiziert hat. Hut ab vor den Leistungen der jungen SportlerInnen, wir freuen uns auf weitere Exploits.

Auch die jüngsten LV'ler versprechen einiges für die Zukunft: Jana Pauli, Jana Bühler und Corina Obrist sind Aargauermeister!
An den Aargauermeisterschaften des athletic-cups (3-Kampf mit Sprint, Weit- oder Hochsprung und Kugel oder Ballwurf) in Aarau wussten auch die U12 bis U15 Athleten und Athletinnen der LV Fricktal zu glänzen. Nicht nur die grösste Delegation aller qualifizierten SportlerInnen stellten sie, auch gewannen sie gleich 3 Titel durch Jana Bühler (1997), Jana Pauli (1996) und Corina Obrist (1995). Zu den Titelträgerinnen gesellten sich Ramon Treier (1999) und Lena Wunderlin (1996) mit Silber und Nathalie Frey und Sandro Michel (1996) mit der Bronzemedaille. Insbesondere der Jahrgang 1996 weiblich überzeugte, welcher das Podest mit hoher Punktzahl komplett besetzte und mit Gaby Bühler auch noch gleich den 5. Rang stellte. Diplome erhielten zudem für den unglücklichen 4. Rang Lino Wunderlin (99) und für den 5. Rang Dario Winter (97). Den drei Siegerinnen winkt als verdienten Lohn der Schweizerfinal in Schaan/FL.
Geringer als auch schon war die Ausbeute der sonst so erfolgsverwöhnten AthletenInnen am kantonalen Migros-Sprint-Final in Windisch. Nur Jana Pauli verlängert sich mit Silber die Saison und tritt auch noch am Schweizerfinal in Chur gegen die besten Jahrgängerinnen der anderen Kantone an. Sandro Michel erkämpfte sich auf den letzten Metern noch die Bronzemedaille.
Die für die Zukunft vielversprechende Staffel 5x80m der weiblichen U14 gewann mit 53.59 klar das LCB-Meeting vor LC Luzern und TV Muttenz. Für eine echte Standortbestimmung ihrer Leistung fehlte an diesem Anlass die Staffel der LV Frenke, sie meldete sich als Favorit leider kurzfristig ab.

Ziele allesamt erreicht und noch stehen einige Anlässe aus
„Die angestrebten Ziele der Athleten und Athletinnen der LV-Fricktal für die Meetings nach der Sommerpause sind bis dahin allesamt erreicht", stellt Linus Rebmann als technischer Leiter zufrieden fest. „Es stehen noch 4 Anlässe vor der Wintersaison auf dem Programm und wir sind zuversichtlich, dass wir diese gemäss Zielvorgabe erreichen werden". Diese sind: Starker Auftritt der weiblichen Staffel an der Schweizermeisterschaft U16 in Winterthur, an der CH-Vereinsmeisterschaften einen Platz unter den 10 besten Teams und Plazierungen im vorderen Drittel an den Sprint- und athletic-cup-finals der oben erwähnten Finalistinnen. (rpa)