Niederwil (AG)

Endschiessen und Absenden des Schiesssportvereins Niederwil-Nesselnbach

megaphoneLeserbeitrag aus Niederwil (AG)Niederwil (AG)

Am Dorfschiessen, das Mitte September mit dem Endschiessen des Schiesssportvereins Niederwil-Nesselnbach durchgeführt wurde, beteiligten sich 80 Schützinnen und Schützen. Dabei stiess vor allem der Glücksstich auf ein besonders grosses Interesse.

Fünf Schüsse auf die 100er-A-Scheibe brauchte es für den Glücksstich. Das Total der Kehrwerte ergab das Resultat. Der Schütze konnte somit den Wert seiner Treffer nicht beeinflussen. Arthur Abt gewann diesen Stich mit 406 Punkten vor Maya Meier 373 und Urs Schwegler 371.

Beim Gruppenwettkampf (Dreiergruppen) zählten pro Schütze fünf Schüsse auf die 100er-A-Scheibe. Dank der Unterstützung einiger Mitglieder des Gewerbevereins Reusstal konnte für diesen Wettkampf ein attraktiver Gabentempel bereitgestellt werden. Die ersten drei Ränge belegten die folgenden Gruppen: Rohrhof (Ernst Töngi) 1'267 Punkte / AchWiLa (Peter Lanz) 1'187 / Tischtennis (Hans Fawer) 1'180.

Für den Hauptstich konnten beliebig viele Passen zu drei Schuss auf die 100er-A-Scheibe gelöst werden. Die besten zehn (grosse Jahresmeistercshaft), sechs (kleine Jahresmeisterschaft) oder vier (übrige Schützinnen und Schützen) Treffer mussten für das Resultat gezählt werden. Das mit dem Stgw 57/02 erreichte Resultat wurde mit dem Faktor 1.04 aufgewertet. Peter Lang - Stgw 57/03 - belegte mit 99.00 Punkten und 6 Schüssen den 1. Rang vor Toni Meier - 4 Schüsse - Stgw 57/02 95 = 98.80 und Sara Fischer-Seiler - 4 Schüsse - Stgw 57/03 - 97.25.

Beim Paarstich schossen Er 4 Schüsse und Sie 6 Schüsse auf die 10er-A-Scheibe, von denen bei den Damen die beiden schlechtesten Werte gestrichen wurden. Lore und Hans Fawer erreichten ein Total von (35 + Standard 39 x 0.96 = 37) 72 Punkten und konnten diesen Wettkampf für sich entscheiden.

10 Schüsse auf die 100er-A-Scheibe waren beim Schützenkönigsstich abzugeben. Das Total dieser 10 Schüse ergab den Rang. Christoph Buess mit 871 Punkten, Simon Gauch mit 864 und Peter Lanz mit 851 bildeten das Siegertrio dieses Wettkampfes. Die beste Dame war Sara Fischer-Seiler mit 818 Punkten.

Mit Spannung erwarteten alle die definitiven Resultate der verschiedenen Jahresmeisterschaften. Die grosse Meisterschaft gewann Peter Lanz vor Ernst Töngi, bei der kleinen Meisterschaft setzte sich Jakob Töngi gegen Peter Lang durch und die Meisterschaft ohne Lizenz sah Sara Fischer-Seiler vor Marco Regazzoni als Siegerin.

Am Absenden von Mitte Oktober blickte man noch einmal auf die Schiess-Saison 2014 zurück. Nach dem Nachtessen im Klosterkeller des Restaurants Gnadenthal und nach dem Absenden der verschiedenen Stiche hatte man Gelegenheit, über Erfolge und Misserfolge der vergangenenen Monate zu dskutieren.

Ausführliche Ranglisten unter www.ssv-nine.ch

Meistgesehen

Artboard 1