Bei nassen Straßenverhältnissen, aber ohne Regen, führte der Veloclub Eiken am Sonntag, 15. September sein letztes Rennen der Saison 2013 durch. Eingeladen zum Rundstreckenrennen und dem anschließenden Helferessen war auch der RMC Wittnau.

Der Massenstart erfolgte um 11.00 Uhr beim Schulhaus Eiken Richtung Sportplatz Netzi. Weiter verlief die Strecke zur zweiten Autobahnbrücke Richtung Spielplatz Lindenboden zurück an den Start/Zielpunkt. Die Führenden mussten somit 15 Runden à 2 km zurücklegen.

Nach dem Start spaltete sich das Feld schon bald in 3 Gruppen auf. Die 4köpfige Spitze, gefolgt von einer 3er Gruppe blieb bis 4 Runden vor Schluss zusammen. Danach spaltete sich die Spitze und das Duo machte den Sieg unter sich aus. Sieger dieses Rundstreckenrennens war der Wittnauer Jörg Linke mit einer Zeit von 47.20,8 Minuten. Auf Platz 2 klassierte sich der Eiker Beny Näf. Rang 3 und 4 belegte Boris Mankel und Peter Baumgartner vom VC Eiken.

Im Anschluss an das Rennen lud der Veloclub Eiken alle Mitglieder zum Helferessen ein. Im Foyer des Kulturellen Saals wurden alle von „Peter Beutlers Partyservice“ verwöhnt. Nach dem vorzüglichen Essen bedankte sich Präsident Karl Dinkel bei allen Anwesenden für ihren Einsatz, sei es als Jurymitglied, Rennfahrer, Streckenposten oder Helfer während des ganzen Vereinsjahres. Auch Bernadette Rippstein sprach im Namen des RMC Wittnau ihren Dank für die gute und sportliche Zusammenarbeit mit dem VC Eiken aus. Fahrchef Manfred Jenzer verlas die Rangliste des Endfahrens und die der Rennmeisterschaft. Mit dem Genuss des feinen Dessertbuffets ließ man das Helferessen gemütlich ausklingen. Die aktiven Rennradfahrer werden noch bis Ende Oktober jeweils samstags auf ihrer Ausfahrt anzutreffen sein. Ab 1. November beginnt dann für den VC Eiken, mit einer Tagestour, die Mountainbike-Saison. Interessierte sind herzlich eingeladen mitzufahren.